Magnetfeld-Messgerät

Magnetische Strahlungsexposition an Arbeitsplätzen

Werden an Haushaltsgeräten magnetische Felder erzeugt, so müssen diese mit der neuen Norm EN 50366/ VDE0700, beziehungsweise IEC 62233 konform gehen. ASM bietet das entsprechende Gerät, um die Voraussetzung, die auch zur ce Kennzeichnung gehört, nachzuweisen. Mit dem 3470 kann die magnetische Strahlungsexposition an Arbeitsplätzen, in der Energieversorgung, bei Eisenbahnen, an Schweißanlagen, an Rührgeräten, oder Schmelz-/ Härtungsöfen ermittelt werden. Sicherheitsbeauftragte der Industrie, Gesundheitsexperten von Versicherungsträgern und Anwender anderer Dienstleistungsbereiche können damit alle nötigen Messungen von 10Hz bis 400kHz durchführen. Auch im öffentlichen Umfeld sind Magnetfelder, wie beispielsweise bei Personenkontrollsystemen oder Warensicherungsanlagen prüfbar.

Zwei dreiachsige (isotrope) Sonden mit 100 cm² oder 3 cm² sind für die richtungsunabhängige Messung anschließbar. Als Grenzwertkurve wird der Standard von ICNIRP (siehe auch BGV B11, VDE 0848) angewendet. Der Expositionslevel wird absolut von 2µT bis 2mT oder relativ in Prozent zum Grenzwert angezeigt. Die magnetische Flussdichte wird für drei Achsen und als Resultierende mit TRMS (Echteffektivwert) gemessen mit 0,05µT bis 2mT oder als B-Wert von 0,5mG bis 20G. Die magnetische Feldstärke wird von 0,04A/m bis 1592A/m angezeigt. Eine Weiterverarbeitung mit FFT Analyse ist über den analogen Ausgang und zum Beispiel mit dem Anschluss eines zusätzlichen HIOKI Recorders, möglich. Hinzu kommen USB mit Logger-Software und Speicher für 99 Messdaten runden die Funktionsvielfalt ab.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite