Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Service> Specials> Special: Wir sind Deutschland> Nur eine Briefmarkensammlung

TextilmanagementNur eine Briefmarkensammlung

einige wichtige geschäftliche Dokumente und mehrere zerstörte Niederlassungen: Es ist nicht gerade viel, was der Unternehmer Herrmann Gebauer nach dem zweiten Weltkrieg noch sein Eigen nennen kann. Viele Jahre lang hatte er mit seinem Servicesystem für industrielle Putztücher und mit seinem Unternehmen Mewa Erfolgsgeschichte geschrieben, nun stand er wieder fast am Anfang.

sep
sep
sep
sep
Textilmanagement: Nur eine Briefmarkensammlung

Doch es zeigte sich, dass seine 1908 geborene Idee "Putztücher weben, waschen und ersetzen" auch in der jungen Bundesrepublik Deutschland angenommen wurde. Besonders die neuen Verlage waren an seinem Putztuchsystem interessiert. Magazine wie Quick, Revue, Stern oder Constanze entwickelten sich zu Rennern an den Kiosken. Die Rotationsmaschinen in Druckereien liefen auf Hochtouren und wollten regelmäßig gesäubert werden. Mewa stellte dafür Putztücher zur Verfügung. Die Tücher wurden abgeholt, wenn sie verschmutzt waren, gewaschen und sauber wieder ausgeliefert. Sie waren strapazierfähig und saugfähig, wenn es um das Wegwischen von starken Verschmutzungen mit Ölen, Fetten, Schmiere oder Farbe ging.

Anzeige

Mit zeitgemäßen Produkten, modernen Technologien und ersten Standorten im europäischen Ausland eroberte sich das Unternehmen in den sechziger und siebziger Jahren neue Märkte. Berufskleidung im Servicepaket erweiterte das Angebot. Die Nachfrage war enorm und Ende 1969 kleidete man bereits über 10.000 Personen ein. 1974 wagte das Unternehmen den Schritt ins Ausland und gründete einen Standort in Belgien. 1978 wurde die Geschäftstätigkeit auf Frankreich ausgedehnt.

Heute ist die Mewa Textil-Service AG & Co. führender Dienstleister in Europa im Segment Textil-Management. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 3.900 Mitarbeiter an 41 Standorten in Deutschland, Österreich, Italien, Belgien, Frankreich, Spanien, der Schweiz, Tschechien, der Slowakei, Polen, den Niederlanden und Ungarn. 2008 erzielte die Unternehmensgruppe einen Umsatz von rund 428 Millionen Euro. Den Service, mit dem alles begann, gibt es nach wie vor. Doch Tuch, Dienstleistung und Produktion haben sich in Quantität wie in Qualität verändert. 804 Millionen Tücher werden mittlerweile jährlich in den Betrieben der Gruppe gewaschen. Alle fünf Sekunden entsteht ein neues Tuch in der eigenen Weberei in Immenhausen bei Kassel. Bei Berufs- und Schutzkleidung ist das Unternehmen Innovationsführer der Branche. 797.000 Mitarbeiter in Unternehmen aus Industrie, Handwerk und Handel tragen Mewa-Kleidung. Angeboten werden branchenbezogene Lösungen, die durch Komfort, Design und Funktionalität beziehungsweise hohe und differenzierte Schutzfunktionen überzeugen.lg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Textilmanagement: Mewa ist Marke des Jahrhunderts

TextilmanagementMewa ist Marke des Jahrhunderts

Die Mewa Textil-Service AG & Co. erhielt erneut den "Markenpreis der Deutschen Standards" und wurde in das Kompendium "Marken des Jahrhunderts - Leuchttürme auf dem Markenmeer" aufgenommen.…mehr
Textilmanagement: Textile Vollversorgung

TextilmanagementTextile Vollversorgung

Textilversorger Profitex übernimmt die Entwicklung bedarfsgerechter Berufskleidung, die Beschaffung, die ständige Lagerhaltung sowie die Größenanprobe und Änderung bei jedem Mitarbeiter. Der Dienstleister pflegt, repariert und tauscht automatisch aus.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Putztuchservice von Mewa

Putztücher für die IndustrieMewa liefert auch ins Ausland

Tausende Kunden vertrauen dem MEWA Putztuchservice in Deutschland. Was einige nicht wissen: Den gleichen Service mit all seinen Vorteilen bietet MEWA in achtzehn weiteren europäischen Ländern an.

…mehr
Vorstandswechsel: Mewa Gruppe erhält neuen Vorstand

VorstandswechselMewa Gruppe erhält neuen Vorstand

Nach 34 Jahren Unternehmensleitung der europaweit tätigen Textil-Service-Gruppe Mewa ziehen sich Gabriele Gebauer, Enkelin des Firmengründers, und ihr Mann Rolf Beisse aus dem Geschäft zurück und wechseln in Aufsichtsrat und Kuratorium.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

ERP-Lösungen: Junge Hunde und Schiffbrüche

ERP-LösungenJunge Hunde und Schiffbrüche

und wie beides mit dem Wirtschaftswunder Deutschland zusammenhängt – ein interessantes Statement von Manfred Deues, geschäftsführender Gesellschafter von AMS Hinrichs+Müller:

„Als die Bundesrepublik – übrigens zeitgleich mit einem rheinischen Jungen namens Manfred Deues – aus der Taufe gehoben wurde, lag das Zeitalter der elektronischen Datenverarbeitung noch in weiter Ferne.

…mehr

Neue Stellenanzeigen