Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Service> Specials> Special OWL> Virtuelle Prototypen

Virtual PrototypingVirtuelle Prototypen

werden in Ostwestfalen-Lippe Realität. Mit circa 400 Unternehmen und über 50.000 Beschäftigten stellen der Maschinenbau und die Industrieelektronik eine historisch gewachsene Kernkompetenz der Region OWL dar. Beide Branchen müssen den Herausforderungen zunehmender Globalisierung und beschleunigen technologischen Wandels aktiv begegnen. Ein viel versprechender Lösungsansatz ist, durch den verstärkten Einsatz von Virtual Prototyping und Simulation (VPS) die Entwicklung und Herstellung komplexer, innovativer Produkte zu verbessern und zu beschleunigen. Virtual Prototyping heißt, Rechnermodelle von in Entwicklung befindlichen Erzeugnissen zu bilden und zu analysieren.

sep
sep
sep
sep
Virtual Prototyping: Virtuelle Prototypen

Das „OWL Kompetenzzentrum für Virtual Prototyping und Simulation e.V.“, kurz: OWL ViProSim e.V., wurde im Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn von namhaften Unternehmen und Hochschulen der Region gegründet. Ziel ist es, den Einsatz von Methoden und Werkzeugen der virtuellen Produktentwicklung in den Unternehmen nachhaltig zu stärken.

Anzeige

Das Leistungsangebot des OWL ViProSim wurde speziell auf den Bedarf der Mitgliedsunternehmen zugeschnitten: Eine Seminarreihe für Führungskräfte informiert kurz und prägnant über den aktuellen Stand der Technik der virtuellen Produktentwicklung. Im Rahmen von Arbeitskreisen und auf der jährlichen Fachtagung stellen namhafte Unternehmen der Region ihren VPS-Einsatz anhand von Best Practices dar.

Ein VPS-Quick-Check ermittelt prozessbasiert Einsatzpotenziale für Werkzeuge und Methoden der virtuellen Produktentwicklung im Unternehmen. Die Industrie hat das sehr hohe Nutzenpotenzial dieser Technologie erkannt. Fünf VPS-Quick-Checks wurden bereits erfolgreich durchgeführt. Der Produktentwicklungsprozess der Unternehmen wurde beschleunigt und die Qualität erhöht.

Qualifizierung und Wissensvermittlung, die Vermittlung von Kontakten, die Bereitstellung von Infrastruktur sowie eine neutrale Beratung sind nur einige der Leitsätze der Paderborner. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Virtual Prototyping: Assistenz für Fahrerassistenzsysteme

Virtual PrototypingAssistenz für Fahrerassistenzsysteme

ESI Group, ein führender Anbieter von Virtual Prototyping-Softwarelösungen und Dienstleistungen für die Fertigungsindustrie, gibt die Veröffentlichung seiner Sensor-Simulationsplattform Pro-SiVIC™ 2017 bekannt.

…mehr
Virtual Reality: VR für den industriellen Einsatz

Virtual RealityVR für den industriellen Einsatz

ESI Group, führender Anbieter von Virtual Prototyping-Softwarelösungen und Dienstleistungen für die Fertigungsindustrie, gibt die Veröffentlichung der neuen Version von IC.IDO bekannt, ihrer für den industriellen Einsatz entwickelten Virtual Reality (VR)-Lösung.

…mehr
virtuelle Sitzprototypen

Virtuelles PrototypingKostengünstig Automobil- und Flugzeugsitze designen

Die Virtual Seat Solution 2016 der ESI Group versetzt OEMs und Sitz-Zulieferer in die Lage, ihre Sitz-Prototypen vollständig und virtuell zu entwickeln, zu testen, zu verbessern und vorzuzertifizieren, ohne kostspielige physische Prototypen.

…mehr

Konstruktionssoftware (CAE)Elektrotechnik und Mechanik verschmelzen

immer mehr miteinander. Den Beweis tritt CAE-Spezialist Eplan mit der Mechatronic Integration (EMI) an. Allerdings sind im Maschinen- und Anlagenbau immer noch viele Unternehmen von einem Virtual Prototyping weit entfernt.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Kolben-Magnetventil: Einsatzbereit

Kolben-MagnetventilEinsatzbereit

Viele Experten sehen neben dem Elektroantrieb die Brennstoffzelle als idealen Fahrzeugantrieb der Zukunft – sei es als alleinige Antriebsquelle oder als „Range Extender“ in batteriebetriebenen Fahrzeugen.

…mehr

Neue Stellenanzeigen