Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Service> Specials> Special OWL> Kratzfest

Technische KunststoffeKratzfest

und glasklar sollen sie sein, elektrisch leitfähig und chemikalienbeständig. Die Rede ist von Schutzverglasungen, deren besonderes Eigenschaftsspektrum durch die Anwendung moderner Oberflächentechnologie entsteht.

sep
sep
sep
sep
Technische Kunststoffe: Kratzfest

Als Komplettanbieter von Werkstoffen für den Maschinen- und Anlagenbau hat Dreckshage in den letzten Jahren das Liefer- und Dienstleistungs-Programm konsequent auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtet. Im November 2008 wurde auf der Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen ein neues Produkt im Programm der technischen Kunststoffe vorgestellt – das hochwertige Polycarbonat Europlex EC, unter dessen Namen das Spezialchemie-Unternehmen Evonik ein spezielles Verglasungsmaterial anbietet. Entwickelt wurde das Polycarbonat für Verglasungen in Fertigungs- und Produktionsbereichen, in denen Arbeits- und Betriebssicherheit im Vordergrund stehen. In der Elektronik- und Halbleiterindustrie verhindern die beidseitig leitfähigen Schutzverglasungen elektrostatische Aufladungen. Elektronische Bauteile und Baugruppen sind so vor Beschädigung oder Zerstörung durch elektrostatische Entladungen (ESD) geschützt. In explosionsgefährdeten Produktionsbereichen gewährleisten die Verglasungen aus diesem Kunststoff, dass es nicht zur Funkenbildung infolge unkontrollierter elektrostatischer Entladung kommt. Als Reinraumverglasung sorgt das antistatische und somit staubabweisende Polycarbonat dafür, dass sich keine Staub- und Schmutzpartikel auf den Oberflächen ansammeln. Eingesetzt wird das Verglasungsmaterial, das in den Plattenstärken von eins bis acht Millimeter verfügbar ist, zum Beispiel für Maschinen, Schaltschränke und Roboterzellen. Außerdem bieten die Bielefelder komplette Maschinenverkleidungen, Kabinen und Arbeitsplatzeinrichtungen mit dem Polycarbonat. ee

Anzeige

HMI, Halle 16, Stand D09

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

HochleistungsthermoplasteTrägheitsmoment reduziert

Die PEEK-basierten Werkstoffe von Victrex gehören zu den weltweit leistungsstärksten Thermoplasten. Durch geringeres Gewicht und einfachere Verarbeitung im Vergleich zu Metallen können die Hochleistungsthermoplasten den Verarbeitern und OEMs entscheidende Vorteile bieten, etwa bei Zahnradanwendungen.

…mehr
Kunststoffbuchsen: Wartungsfrei

KunststoffbuchsenWartungsfrei

Für die stark beanspruchten Teile in Drehgestellen von Güterwaggons vertrauen viele Entscheider zunehmend auf Lösungen aus innovativen Kunststoffteilen. Denn Kunststoffbuchsen haben gegenüber Stahlbuchsen einige entscheidende Vorteile und bieten zudem ein beachtliches Einsparpotenzial.

…mehr
Kunststoff-Halbzeug: Allrounder

Kunststoff-HalbzeugAllrounder

Technische Kunststoffe aus der Gruppe der POM-Homopolymere überzeugen durch sehr gute mechanische Eigenschaften, wie Festigkeit und Steifigkeit, während sich Copolymere durch gute chemische Beständigkeit auszeichnen.

…mehr

Technische KunststoffeNachfrage und Angebot

haben im Idealfall Einfluss auf strategische Unternehmensentscheidungen – so auch bei der Firma Dreckshage. Das Unternehmen hat sich der steigenden Nachfrage von Bauteilen aus Technischen Kunststoffen, durch Zerspanung produziert, gestellt.

…mehr
Strahlenvernetzung: An die Grenze des Machbaren

StrahlenvernetzungAn die Grenze des Machbaren

stoßen viele herkömmliche Standardkunststoffe, wenn es um die geforderten Einsatztemperaturen bzw. Dauergebrauchstemperaturen von beispielsweise 140 Grad geht.

Um mithalten zu können im Wettbewerb, steigen viele Verarbeiter auf Hochleistungskunststoffe um und erkaufen sich die außergewöhnlichen Materialeigenschaften mit einer ganzen Reihe von Nachteilen: nicht nur die Rohstoffpreise schlagen auf der Kostenseite zubuche, sondern auch neue, aufwändigere Werkzeuge, ein erhöhter Energiebedarf bei der Fertigung und steigende Zykluszeiten.

…mehr

Neue Stellenanzeigen