Produktionstechnik

Wo die Winde weh´n

und die Schiffe geh´n, weit ins fremde Land, da steh´n auch sie am häufigsten: Windenergie-Anlagen, deren hohe Türme weithin sichtbar sind. Und damit diese Türme überhaupt erbaut werden können, stellt der Geschäftsbereich Fertigungssysteme der Elha-Maschinenbau Liemke KG Vertikaldrehzentren zu deren Komplettbearbeitung her – unter anderem. Denn das Unternehmen aus Hövelhof liefert kundenspezifische und technisch präzise Werkzeugmaschinen für die Schwerpunkt-Branchen Energie, Automotive und Maschinenbau.

Das Unternehmen ist ein in dritter Generation geführtes Familienunternehmen mit fast 80-jähriger Tradition. Unter dem Markennamen LH, Liemke Hövelhof, wurden anfangs Werkzeugmaschinen für die lokale holz- und metallverarbeitende Industrie produziert. Nach dem zweiten Weltkrieg spezialisierte sich die Firma auf Bohrmaschinen, die dann unter dem Namen Elha vertrieben werden. Seit den ´80ern produziert das Unternehmen verstärkt Sondermaschinen. Derzeit arbeiten 200 Mitarbeiter an der stetigen Verbesserung der Produkt- und Dienstleistungsqualität, um damit die Zuverlässigkeit und Instandhaltbarkeit der Maschinen zu gewährleisten.

Und eine davon ist die VTM-W56, ein Dreh-Fräszentrum, das mit unterschiedlichsten Fräsköpfen ausgestattet ist, welche direkt unter den Ram adaptiert werden können. Der Werkzeugwechsel erfolgt trotz der Vielzahl an unterschiedlichen Kopfgeometrien voll automatisch durch einen Roboter mit Doppelgreifer. Durch modernste Antriebskonzepte und das stabile Kopfwechselkonzept lässt sich die Maschine zur Komplettbearbeitung komplexer, großformatiger Werstücke konfigurieren. Alle Linearachsen sind hydrostatisch gelagert, alle Strukturbauteile aus Verbundwerkstoff hergestellt. Das garantiert hervorragende Dämpfungseigenschaften und hohe thermische Stabilität.

Anzeige

Elha bietet alles aus einer Hand: Auslegung der optimalen technischen Lösung, Werkzeug- und Messtechnologie, Einbindung in bestehende Lösungen bis zum Einfahren der Werkstücke und Schulung der Mitarbeiter des Kunden. ee

HMI, Halle 16, Stand A04

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Zentralschmiersystem

WEA-Lager gut geschmiert

In Windkraftanlagen gibt es eine Reihe von Lagern, die in festen Intervallen zuverlässig geschmiert werden müssen. Um die unter hohen Belastungen arbeitenden Lager prozesssicher mit Schmierstoff zu versorgen, hat SKF das System Condition Based...

mehr...
Anzeige

Kühlsysteme

So viel Kühlluft wie nötig

KTR hat ein Kühlsystem entwickelt, das die Kühlung von Windenergieanlagen effizient steuert. Betreiber können damit einen Großteil der zur Kühlung benötigten Antriebsenergie einsparen.

mehr...