Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Service> Specials> Special OWL> Wo die Winde weh´n

ProduktionstechnikWo die Winde weh´n

und die Schiffe geh´n, weit ins fremde Land, da steh´n auch sie am häufigsten: Windenergie-Anlagen, deren hohe Türme weithin sichtbar sind. Und damit diese Türme überhaupt erbaut werden können, stellt der Geschäftsbereich Fertigungssysteme der Elha-Maschinenbau Liemke KG Vertikaldrehzentren zu deren Komplettbearbeitung her – unter anderem. Denn das Unternehmen aus Hövelhof liefert kundenspezifische und technisch präzise Werkzeugmaschinen für die Schwerpunkt-Branchen Energie, Automotive und Maschinenbau.

sep
sep
sep
sep
Produktionstechnik: Wo die Winde weh´n

Das Unternehmen ist ein in dritter Generation geführtes Familienunternehmen mit fast 80-jähriger Tradition. Unter dem Markennamen LH, Liemke Hövelhof, wurden anfangs Werkzeugmaschinen für die lokale holz- und metallverarbeitende Industrie produziert. Nach dem zweiten Weltkrieg spezialisierte sich die Firma auf Bohrmaschinen, die dann unter dem Namen Elha vertrieben werden. Seit den ´80ern produziert das Unternehmen verstärkt Sondermaschinen. Derzeit arbeiten 200 Mitarbeiter an der stetigen Verbesserung der Produkt- und Dienstleistungsqualität, um damit die Zuverlässigkeit und Instandhaltbarkeit der Maschinen zu gewährleisten.

Anzeige

Und eine davon ist die VTM-W56, ein Dreh-Fräszentrum, das mit unterschiedlichsten Fräsköpfen ausgestattet ist, welche direkt unter den Ram adaptiert werden können. Der Werkzeugwechsel erfolgt trotz der Vielzahl an unterschiedlichen Kopfgeometrien voll automatisch durch einen Roboter mit Doppelgreifer. Durch modernste Antriebskonzepte und das stabile Kopfwechselkonzept lässt sich die Maschine zur Komplettbearbeitung komplexer, großformatiger Werstücke konfigurieren. Alle Linearachsen sind hydrostatisch gelagert, alle Strukturbauteile aus Verbundwerkstoff hergestellt. Das garantiert hervorragende Dämpfungseigenschaften und hohe thermische Stabilität.

Elha bietet alles aus einer Hand: Auslegung der optimalen technischen Lösung, Werkzeug- und Messtechnologie, Einbindung in bestehende Lösungen bis zum Einfahren der Werkstücke und Schulung der Mitarbeiter des Kunden. ee

HMI, Halle 16, Stand A04

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Windpark Gollenberg in Rheinland-Pfalz

Erneuerbare EnergienCEE Group kauft Juwi-Windpark Gollenberg

Die Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE Group setzt den Ausbau ihres Windkraft-Portfolios fort und erwirbt den aktuell im Bau befindlichen Windpark Gollenberg in Rheinland-Pfalz. Verkäufer ist die Juwi Energieprojekte GmbH, die als Generalübernehmer auch die Bauphase verantwortet.

…mehr
Ulrich Haag, Stefan Frühauf, Dirk van Vinckenroye, Jörg Timmermann, Jochen Rafalzik

Condition Monitoring SystemeWeidmüller übernimmt Bosch Rexroth Monitoring Systems

Die Weidmüller Gruppe übernimmt die Bosch Rexroth Monitoring Systems GmbH von Bosch Rexroth. Die entsprechenden Verträge unterzeichneten beide Unternehmen am 1. August 2016. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt fusionskontrollrechtlicher Genehmigungen.

…mehr
Vertragsunterzeichnung Siemens-Ägypten in Berlin

Gaskraftwerke und WindparksSiemens unterschreibt Rekordaufträge mit Ägypten

Siemens hat Aufträge im Wert von 8 Milliarden Euro mit Ägypten unterschrieben. Gegenstand der Vereinbarungen ist der Ausbau der Energieerzeugung um mehr als 50 Prozent im Vergleich zur aktuell installierten Kapazität. Dazu sollen hoch effiziente Gaskraftwerke und Windkraftanlagen errichtet werden.

…mehr
Lagersatz für die Rotorblatt- und Turmverstellung

Lagersätze für WEASKF schließt Abkommen mit ReGen Powertec

SKF hat ein strategisches Abkommen mit ReGen Powertech geschlossen, einem führenden indischen Hersteller von Windenergieanlagen. Im Zuge der Vereinbarung wird SKF Lagersätze zur Turm- und Blattverstellung sowie Lager für die Rotorwellen der 1,5-MW-Windenergieanlagen von ReGen Powertech liefern.

…mehr

116 Elektrokettenzüge geordertKito erhält Großauftrag für Windenergieanlagen

Der japanische Hebezeughersteller Kito hat vom Energieunternehmen Eurus Energy einen Großauftrag über 116 Elektrokettenzüge für den Einsatz in Windenergieanlagen erhalten.

…mehr

Neue Stellenanzeigen