Mechatronische Antriebstechnik

Gerne verkuppelt

werden Sie bei Wittenstein Alpha. Das Unternehmen bietet für alle aktuellen Getriebebaureihen abgestimmte Kupplungslösungen, wie die neue kompakte BCT Metallbalgkupplung. Damit wurde eine maßgeschneiderte Lösung für das bewährte TP+ -Getriebe mit Antriebsflansch entwickelt. Diese Systemeinheit besticht vor allem durch seine superkurze Bauweise bei maximaler Ausnutzung der Steifigkeit des Getriebes. Hiermit werden dem Kunden sowohl eine sehr kompakte Maschinenbauweise als auch extrem kurze Positionierzeiten ermöglicht.

Aktuell sehr gefragte Produkte des Unternehmens aus Igersheim sind die Linearsysteme mit Ritzel-Zahnstange. Der optimale Griff in den Systembaukasten er- möglicht Baugrößenminimierungen (Down-Sizing), die mehr Platz schaffen und gleichzeitig energieeffizienter und leiser arbeiten. Der nun komplettierte Ritzel-Zahnstangen-Sytembaukasten besteht insgesamt aus drei Systemklassen: „Precision System“ für hohe Ansprüche an Genauigkeit und Dynamik, „Smart System“ für Anbaumöglichkeit mit mehr Freiheitsgraden in flexiblen Applikationen, „Economy System“ für lineare Standardapplikationen. Das Unternehmen übernimmt bei jeder dieser Antriebslösungen die komplette Systemverantwortung. Diese umfasst neben der applikationsspezifischen Berechnung durch die hauseigene Auslegungssoftware Cymex vor allem auch eine intensive persönliche Beratung.

Anzeige

Eine weitere Neuheit ist der neue Linearaktuator – eine Weiterentwicklung des Hypoidwinkelgetriebes TK+ in Kombination mit einem hochwertigen Kugelgewindetrieb. Durch die optimale Abstimmung der einzelnen Komponenten wird eine bestmögliche Performance des Gesamtsystems erreicht. Die hohe Leistungsdichte dieses Linearaktuators ermöglicht dem Kunden Flexibilität bei seiner Maschinenkonstruktion. Auch hier steht der Spindelantrieb nur für eine der unzähligen Kombinationsmöglichkeiten, die durch die Flexibilität der Alpha-Hypoidbaureihe realisiert werden können. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Yaskawa

Neue Produktionsstandorte in Slowenien

Nach dem Bau der ersten europäischen Roboterfabrik im slowenischen Kočevje setzt Yaskawa die Expansionsstrategie in Europa fort. In Slowenien ist die Errichtung neuer Produktionsstandorte für die Fertigung von Frequenzumrichtern, Servoantrieben und...

mehr...

Elektromotoren

Auf sicheren Beinen

Bohrinseln sind rund um die Uhr extremen Umweltbedingungen ausgesetzt. Wind, Wetter und salzhaltige Luft machen der elektrischen Ausrüstung das Leben schwer. Deren Zuverlässigkeit ist aber absolut entscheidend für den reibungslosen Betrieb der...

mehr...