Hydraulikventil

Keine ruhige Kugel

schiebt das neue Hydraulikventil RRV 95. Denn dieses Ventil, das für einen Druckbereich von 20 bis 200 bar ausgelegt ist, arbeitet mit typischen Schaltzeiten von nur zehn Millisekunden bei 200 bar. Und „schuld“ daran ist eine magnetisierbare Ventilkugel. Sie wird allein durch die Druckdifferenz zwischen Ventileingang und –ausgang in den Ventilsitz gepresst und verschließt das Ventil. Soll das Ventil geöffnet werden, wird eine Magnetspule im Ventilgehäuse mit Strom beaufschlagt, und die Magnetkraft zieht die Kugel aus dem Sitz. Dieses neue Wirkprinzip wurde vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt, und GSR hat es nun erstmals in Serienanwendungen umgesetzt.

Für die Hydraulik wurde dieses Prinzip u.a. dadurch angepasst, dass man drei Kugeln von je fünf Millimeter Durchmesser verwendet, die in einem Teilkreis angeordnet sind. Auf diese Weise wird auch bei den viskosen Medien und hohen Drücken der Ölhydraulik ein schnelles Schalten gewährleistet. Ein metallischer Dichtsatz schafft die Voraussetzung für eine zuverlässige und langlebige Abdichtung.
Das neue Hydraulikventil ist mit Abmessungen von 35 x 40 Millimeter bei einer Länge von 65 Millimeter kompakt und lässt sich leicht in hydraulische Regelkreise integrieren. Es ist ausgestattet mit einer 24 VDC-Industriespule, die nur geringe elektrische Ströme zum Schalten benötigt. Die kurzen Schaltzeiten schaffen die Voraussetzung für ganz neue Möglichkeiten der Hydraulik. ee

Anzeige

Halle 27, Stand F21

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montagesysteme

Eine diffizile Sache

ist die Montage von Hydraulikventilen. Um dabei manuelle Fehler weitgehend auszuschließen, realisiert der Maschinenbauer Richter Anlagen mit größtmöglichem Automatisierungsgrad. Eine jüngst in Betrieb genommene Montagelinie, in der Hydraulikventile...

mehr...

M12-Flansch-Kupplungen

Die Programmerweiterung

bei Moldcon Connectors umfasst M12 Einbaudosen / Einbaukupplungen, die vollständig aus hochwertigem Kunststoff hergestellt sind. Im Vergleich zur marktüblichen Metallausführungen sind sie um ca. 40 % leichter und können auch in schutzisolierte...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige

Synchron-Servomotor

Automatisierung inklusive

Der strategische Ausbau des Beckhoff-Geschäftsbereiches Motion schreitet zügig voran. Nach nur 18 Monaten Entwicklungszeit präsentiert das Unternehmen die neue Motorbaureihe AM 8000. Die rotativen Synchron Servomotoren, in Standard- und...

mehr...

Kolben-Magnetventil

Einsatzbereit

Viele Experten sehen neben dem Elektroantrieb die Brennstoffzelle als idealen Fahrzeugantrieb der Zukunft – sei es als alleinige Antriebsquelle oder als „Range Extender“ in batteriebetriebenen Fahrzeugen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Ferndiagnosetool

Fehler schnell behoben

Mit dem Ferndiagnosetool Airstatus bietet Boge eine neue Lösung, die für mehr Sicherheit und Transparenz bei der Druckluftproduktion und aller angeschlossenen Komponenten sorgt. Das Tool trägt zur Vermeidung teurer Techniker-Einsätze bei und sichert...

mehr...

Easy Entry-Geschäftsmodell

Leichter Einstieg

In kaum einem Bereich sind die Vorteile der automatisierten Bearbeitungsverfahren so offensichtlich wie in der Produktion von Windkraftanlagen. Bei den bis zu 70 Tonnen schweren Naben kann man durch konsequente Automatisierung die Bearbeitungszeit...

mehr...

Erneuerbare Energien

Im grünen Bereich

Wer in einer energieintensiven Industrie zu Hause ist, der sorgt sich um den Strompreis und die Art der Erzeugung seiner Energie. So lautete wohl die Motivation des Bielefelder Unternehmens Gildemeister, als es sich vor sechs Jahren im Solargeschäft...

mehr...