Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Service> Specials> Special OWL> Die integrierte Komplettlösung

Engineering SoftwareDie integrierte Komplettlösung

„Welche Zukunftschancen und Erfolgsaussichten besitzt der Maschinen- und Anlagenbau?“ und „Wie realisiert ein Maschinen- und Anlagenbauer die vorhandenen Potenziale?“, dies sind Fragen die sich jeder in der Branche schon einmal gestellt hat. Eine integrierte Komplettlösung für den Maschinen- und Anlagenbau, die alle wichtigen Produktions- und Geschäftsprozesse dieser Branche im Standard abdeckt, hilft Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit zu sichern. Die Lösung modus engineering für den Maschinen- und Anlagenbau deckt neben den kaufmännischen Funktionen die spezifischen Anforderungen von auftrags- und projektorientiert arbeitenden Unternehmen ab. Aufgrund des modularen Aufbaus können die Produktions- und Geschäftsprozesse unterschiedlicher Betriebstypen abgebildet werden, wie Sondermaschinen- und Anlagenhersteller, variantenbehaftete Projektfertiger, sowie Geräte- und Apparatebauer.

sep
sep
sep
sep

Die Lösung vereint die Vorzüge der bewährten Standardsoftware Microsoft DynamicsTM NAV mit branchenspezifischen Funktionen für Kalkulation, Einkauf, Verkauf, Fertigung und Montage, Projektplanung und Controlling. Ein integriertes Workflow-Konzept überwacht wichtige Funktionen sowie Meilensteine und gewährleistet eine hohe Effizienz in der gesamten Projektphase - von der Kalkulation bis zur Auslieferung. Optional können über einen integrierten Variantengenerator Endprodukte wie auch Baugruppen beschrieben werden und das Ergebnis zur Preiskalkulation oder auch Generierung von Stücklisten genutzt werden. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Software-Engineering: Differenzierung durch individuelle Funktionen

Software-EngineeringDifferenzierung durch individuelle Funktionen

Mit Open Core Engineering eröffnet Bosch Rexroth Maschinenherstellern jetzt neue Möglichkeiten, eigene Software-Funktionen zu entwickeln. Es schlägt die Brücke zwischen dem klassischen Software-Engineering und den neuen IT-Technologien. Lucas Wintjes, Geschäftsleiter Vertrieb und Branchenmanagement Fabrikautomation bei Bosch Rexroth, erklärt, was dahinter steckt.…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Kolben-Magnetventil: Einsatzbereit

Kolben-MagnetventilEinsatzbereit

Viele Experten sehen neben dem Elektroantrieb die Brennstoffzelle als idealen Fahrzeugantrieb der Zukunft – sei es als alleinige Antriebsquelle oder als „Range Extender“ in batteriebetriebenen Fahrzeugen.

…mehr
Synchron-Servomotor: Automatisierung inklusive

Synchron-ServomotorAutomatisierung inklusive

Der strategische Ausbau des Beckhoff-Geschäftsbereiches Motion schreitet zügig voran. Nach nur 18 Monaten Entwicklungszeit präsentiert das Unternehmen die neue Motorbaureihe AM 8000. Die rotativen Synchron Servomotoren, in Standard- und Edelstahlbauweise, zeichnen sich durch hohe Dynamik, Energieeffizienz und niedrige Kosten aus.

…mehr
I/O-Modul: In Echtzeit

I/O-ModulIn Echtzeit

Die drei neuen I/O-Module für Speedway 767 aus dem Hause Wago verfügen über Hardware-Verzögerungszeiten von unter zehn Microsekunden. Damit eignen sich das 8DI-Modul 767-3806, das 8DO-Modul 767-4808 mit 0,1 A sowie das 4DIO-Modul 767-5401 mit 0,2 A ideal für harte Echtzeitanforderungen, wie sie zum Beispiel in Motion Control-basierten Automatisierungssystemen gefordert werden.

…mehr
Gebäudetechnik: Smart Home der Zukunft

GebäudetechnikSmart Home der Zukunft

Die Energiewende steigert die Nachfrage nach neuen Energietechnologien. Dabei lohnt es sich, das Thema Gebäude in den Blick zu nehmen. Denn in Deutschland entsteht der größte Anteil des Primärenergieverbrauchs, etwa 40 Prozent, für den Betrieb von Gebäuden.

…mehr

Neue Stellenanzeigen