Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Service> Specials> Special OWL> In brenzligen Situationen

BrandschutzIn brenzligen Situationen

haben sich die Brandschutzsysteme von Denios bewährt. Im Brandkammertest hat das Unternehmen den Brandschutz von mehr als 120 Minuten nachgewiesen. Damit erfüllen Brandschutzsysteme vom begehbaren Lager bis zum Palettenlager schon jetzt die Anforderungen der europäischen Norm EN 13501-2. Sie ist bereits in einigen europäischen Ländern Stand der Technik. In Deutschland gilt noch der F90-Brandschutz nach DIN 4102, nach dem die Brandschutzsysteme vom DIBt in Berlin zertifiziert sind.

sep
sep
sep
sep
Brandschutz: In brenzligen Situationen

Über kurz oder lang wird auch in Deutschland die REI 120 in Kraft treten. Der Experte aus Bad Oyenhausen bietet seinen Kunden mit den höheren Normen Zukunfts- und Planungssicherheit, europaweit. Seine Kunden bekommen beim Thema Brandschutz also beides, Gegenwart und Zukunft: Sicherheit gemäß der aktuellen deutschen F90-Zertifizierung und zusätzliche 30 Minuten Feuerwiderstandsdauer gemäß der europäischen EN 13501-2. Auch zu allen anderen Fragen rund um Gefahrstofflagerung und betrieblichen Umweltschutz stehen die Berater Rede und Antwort.

Anzeige

Denios ist seit 25 Jahren der führende Spezialist für Gefahrstofflagerung, betrieblichen Umweltschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz. Die Auffangwanne für Gefahrstoffe war der Anfang. Heute bietet das Unternehmen über 10.000 Artikel für Gefahrstofflagerung und betriebliche Sicherheit an, in einem 670 Seiten starken Katalog sowie im Online-Shop. Und ist damit der Marktführer - mit über 550 Mitarbeitern an weltweit 14 Standorten. Ob als Entwickler, Hersteller oder Lieferant von Produkten für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen, Arbeitsschutz oder Industriebedarf - die Aktiengesellschaft ist mit allen Facetten der Thematik vertraut. Professionelle Anwendungsberatung mit Gesetzgebungs-Know-how gehört ebenso zum Unternehmensprofil, wie Engineering-Kompetenz für individuelle Lösungen. ee

Halle 16, Stand A18/1

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Smart Building: Digital denken

Smart BuildingDigital denken

„Brandschutz 4.0 oder ‚Das sichere Gebäude der Zukunft‘“ – mit diesem Impulsvortrag forderte Hekatron-Geschäftsführer Peter Ohmberger als Keynote-Speaker auf dem Feuertrutz-Brandschutzkongress die Sicherheitsbranche zum Umdenken auf.

…mehr
Siemens auf der Feuertrutz

BrandschutzSiemens auf der Feuertrutz 2017

Technische Brandschutzlösungen aus gewerkeübergreifender Perspektive standen im Fokus des Siemens-Messeauftritts auf der Feuertrutz 2017. 

…mehr
Kabel im Linienbus

Brandsichere KabelSicher im Bus unterwegs

Gute Zeiten für die Busindustrie, denn die Nachfrage nach modernen Stadt-, Überland- und Fernbussen wächst. Parallel steigen auch die Anforderungen an Ausrüstung, Komfort und Sicherheit. Deshalb müssen Leitungen in Omnibussen auch immer mehr Daten übertragen, zum Beispiel für den Ticketautomaten, die Fahrzielanzeige, die Überwachungskamera oder für das Entertainement-System in den Fernbussen.

…mehr
Filteranlage

LuftabsaugungTornado im Werk

Bei nahezu jedem industriellen Bearbeitungsprozess entstehen luftgetragene Schadstoffe, die mehr oder weniger der Gesundheit schaden können. ROM setzt dem einen künstlichen Tornado entgegen, der die Umgebungsluft zu 100 % sauber halten soll.

…mehr
Branschutz mit Tec-Joint

Folien und MultilayerTec-Joint erfüllt Branschutzanforderungen

Nach fast 20 Jahre Normarbeit endet im März 2016 die Übergangsfrist für den Brandschutzstandard gemäß DIN EN 45545 für Schienenfahrzeuge in Europa.

…mehr

Neue Stellenanzeigen