Kolben-Magnetventil

Einsatzbereit

Viele Experten sehen neben dem Elektroantrieb die Brennstoffzelle als idealen Fahrzeugantrieb der Zukunft – sei es als alleinige Antriebsquelle oder als „Range Extender“ in batteriebetriebenen Fahrzeugen. So plant Daimler zum Beispiel, bis zum Jahr 2016 rund 100.000 Fahrzeuge mit Brennstoffzellen-Antrieb zu fertigen. Parallel wird die Infrastruktur für die Wasserstoffbetankung ausgebaut. GSR Ventiltechnik beteiligt sich an diesen Aktivitäten durch die Entwicklung von Ventilen für die gesamte Prozesskette der Wasserstoffversorgung und stellt auf der Hannover Messe Hydrogen & Fuel Cells Ventile vor, die dezidiert für die Wasserstoff-Infrastruktur entwickelt wurden.

Hier musste Pionierarbeit geleistet werden, weil diese Ventile bei einem Druck von 900 bar (d.h. mit ausreichender Reserve für 700 bar-Netze) leckagesicher arbeiten und zuverlässig schalten müssen. Das hohe Druckniveau ist nötig, um eine hohe Energiedichte und somit eine große Reichweite der Fahrzeuge zu erreichen.

Das servogesteuerte Kolben-Magnetventil aus Edelstahl 1.4462 ist inzwischen, nach rund zweijähriger Entwicklungszeit, für den Serieneinsatz freigegeben. Für die ausgereifte Konstruktion spricht unter anderem die Tatsache, dass es trotz des sehr hohen Drucks nur geringe Leistungen benötigt, um zu schalten. Den nächsten Entwicklungsschritt hat der Hersteller auch schon vollzogen: Das sogenannte Wasserstoffventil wird in einen Ventilblock integriert, der ohne externe Verrohrung auskommt und sich nicht nur leichter montieren lässt, sondern auch deutlich weniger Wartung erfordert. In diesen Block können ab Werk Rückschlagventile und einstellbare Überströmventile integriert werden, ebenso eine zweistufige Druckminderung vor der Brennstoffzelle auf erst 20, dann auf 1 bar.
Seit über vierzig Jahren entwickelt GSR kundenorientiere Sonderlösungen. Mit über 3000 Spezialventilen nimmt es im Ventilbereich eine führende Position ein. Darüber hinaus bietet es außerdem eine große Vielfalt an servo-, zwangs- und direktgesteuerten Magnetventilen, fremdgesteuerten Ventilen, Motorregelventilen und Zubehör. ee

Anzeige

HMI, Halle 27, Stand D 64/2

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Brennstoffzellentechnik

Wasserstoff gut zugeführt

Das Bürkert Systemhaus in Ingelfingen unterstützte das Hydrogen Racing Team der Universität Delft mit zwei maßgeschneiderten Komponenten, die im sogenannten Forze V in der Formula Student Competition ihren Einsatz fanden.

mehr...

Feldbus-Elektronik

Einzelverdrahtung unnötig

Eine Neuentwicklung von Rexroth übernimmt den seriellen Informationsaustausch zwischen der Steuerung und den Pneumatikventilen sowie weiteren Ein-/Ausgängen: Kürzere Montagezeiten, eine stärkere Modularisierung und eine höhere Flexibilität für die...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...

Wegeventile

Kurze Schaltzeiten

Parker Hannifin bietet ein neues Sortiment an hochwertigen pneumatischen Wegeventilen. Die Viking Lite-Ventilbaureihe zeichnet sich durch eine hohe Durchflussleistung, eine lange Lebensdauer, kurze Schaltzeiten und eine kompakten Bauweise aus.

mehr...
Anzeige

Magnetventil

Leicht und kompakt

Die neuen direktbetätigten 2/2-Wege-Elektromagnetventile der Serie VX2 von SMC Pneumatik sind leichter und kompakter als ihre Vorgängermodelle und bieten eine Vielzahl an weiteren Leistungsvorteilen. Die neue Serie ist in Industrieanwendungen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Ventil, Verpackungsmaschinen

Geschickt verpackt

Wenn die Gummibärchentüte die Form einer Pyramide annimmt oder Zitronensaft nicht mehr in die Flasche, sondern in die Zitrone abgefüllt wird, dann haben die Greifer der Roboter einiges zu tun. Ebenso sind Mixpackungen eine Herausforderung für...

mehr...