I/O-Modul

In Echtzeit

Die drei neuen I/O-Module für Speedway 767 aus dem Hause Wago verfügen über Hardware-Verzögerungszeiten von unter zehn Microsekunden. Damit eignen sich das 8DI-Modul 767-3806, das 8DO-Modul 767-4808 mit 0,1 A sowie das 4DIO-Modul 767-5401 mit 0,2 A ideal für harte Echtzeitanforderungen, wie sie zum Beispiel in Motion Control-basierten Automatisierungssystemen gefordert werden. Die drei digitalen IP67-Komponenten werden über jeweils vier M12-Anschlüsse mit schnellen Sensoren und Aktoren verbunden. Um EMV-Einflüsse auszuschließen, sind diese Anschlüsse geschirmt ausgeführt.

Neben Invertierung, Simulation und Diagnose sind die Highspeed-I/O-Module zudem mit weiteren parametrierbaren Funktionen ausgestattet: das 8DI-Modul mit einem Filter (10, 25, 50, 100 und 200 µs, 1 und 3 ms sowie Filter aus), das 8DO-Modul mit Ersatzwertstrategie und Handbetrieb sowie das 4DIO-Modul mit Betriebsart, Zähler, Filter, Ersatzwertstrategie und Handbetrieb. Ab Juni 2012 werden die Highspeed-Module für Speedway verfügbar sein. eeHMI, Halle 16, Stand A 04

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

I/O-Modul

I/O-Modul für serielle Schnittstellen

Turck erweitert seine ultrakompakte I/O-Modulfamilie TBEN-S um eine Variante für serielle Schnittstellen. Das TBEN-S-2COM bindet Geräte mit RS232- oder RS485-Schnittstelle direkt im Feld an Steuerungen mit den Protokollen Profinet, Ethernet/IP oder...

mehr...

Multifunktion-SPS-IO-Modul

Physikalische Schnittstelle

Das neue Multifunktion-SPS-IO-Modul Eye-Mio von EVT eignet sich besonders für den industriellen Einsatz in Kombination mit der Eye-Vision Bildverarbeitungssoftware. Das Modul übernimmt die Steuerung der Peripherie und bildet somit die physikalische...

mehr...

GSM-Pro-Smartphone App

Alles im Blick

Anfang 2013 veröffentlichte Conta-Clip eine Smartphone-App für die einfache Verwaltung der I/O-Module GSM-PRO, die sich als zuverlässige Fernwirk- und Fernwartungslösungen für dezentrale Systeme und Anlagen bewährt haben.

mehr...
Anzeige

Peripheriemodul

Für kostensensitive Anwendungen

Das Unternehmen Jetter erweitert den modularen I/O-Systembaukasten JX3 um das Peripheriemodul JX3-MIX1. Es verfügt über acht universelle Ein- und Ausgänge, drei analoge Eingänge, einen Analogausgang, einen schnellen Zähler und einen...

mehr...

I/O-Module

Erweiteter Funktionsumfang

Die neuen Safety Bridge I/O-Module von Phoenix Contact erweitern das Safety Bridge System in punkto Flexibilität, Funktionalität und Einsatzbereich. Neben den bisher erhältlichen Eingangs- und Logikmodulen stehen jetzt auch sichere Ausgangsmodule...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...

T-Stücke

Entweder oder

lautet die Frage bei vielen Verteilersystemen. Obwohl diese zwei Signale pro Steckplatz verarbeiten können, bleibt dieses Potential oft ungenutzt. Das Problem: Sensoren liefern häufig nur ein Signal. Abhilfe schaffen sollen hier die neuen T-Stücke...

mehr...

Kompakte E/A-Systeme

Günstige Kanäle

Das Unternehmen Opto 22, Erfinder von und Weltmarktführer in I/O-Modulen, bietet ab sofort ein Lowcost Ethernet E/A-System mit hoher Packungsdichte an. 16 frei wählbare 32 kanalige digitale oder analoge Module können auf nur einem Basisträger...

mehr...

E/A Module

Die digitale Erweiterung

der Baureihe MVK-Metall um digitale I/O-Module mit ProfiNet-Schnittstelle ist eine Weltneuheit. Der in diesen Modulen von Murrelektronik integrierte Ethernet-Switch macht die Feldinstallation besonders einfach und übersichtlich.

mehr...