Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik

Wälzlager und SpindelnDie berühmte Marktnische

hat das Unternehmen Spindel- und Lagerungstechnik Fraureuth (SLF) gefunden und führt seit 1993 die Tradition im Westsächsischen fort, Wälzlager und Spindeln zu konstruieren und montieren. „Wir haben uns von Anfang an auf die Fertigung qualitativ hochwertiger Produkte, auf Sonderprodukte mit kleinen und mittleren Stückzahlen spezialisiert und uns bewusst gegen Massenprodukte entschieden. Die Ausrichtung vor allem auf den klassischen Maschinenbau, die stetige Erweiterung unseres Produkt- sortiments mit Blick auf einen langfristigen Marktbedarf und nicht zuletzt unsere stetigen Investitionen in moderne Produktionstechnik und in die Erweiterung von Produktionskapazitäten sind Gründe für unsere gute und solide Aufstellung am Markt“, erläutert Dr. Frank Schlegel, geschäftsführender Gesellschafter. Und der Erfolg gibt ihm Recht. Gestartet mit 29 Mitarbeitern gehören inzwischen 330 Beschäftigte zum Unternehmen. 2007 erzielte das Unternehmen einen Spitzenumsatz von zirka 38 Millionen Euro, der in 2008 erneut nach oben geklettert ist - auf 47,7 Millionen Euro.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Wälzlager und Spindeln: Die berühmte Marktnische

Das Unternehmen stellt in der Nähe von Zwickau Produkte für Werkzeugmaschinen her, die unter den Markennamen SLF und DKFL weltweit an über 1.000 Kunden geliefert werden. „Bereits heute liefern wir zwar unsere Produkte in über 40 Länder, der Exportanteil am Gesamtumsatz beträgt aber erst zirka 15 Prozent. Hier liegen bedeutende Wachstumspotenziale für unser Unternehmen. Der Bogen spannt sich weit von Frankreich, die Schweiz, Österreich, die skandinavischen Länder über Russland, die Türkei, Indien und die USA bis nach Taiwan und Südafrika,“ so Dr. Schlegel weiter. Einsatz finden die Wälzlager und Spindeleinheiten in den unterschiedlichsten Branchen wie dem Werkzeug- und Textilmaschinenbau oder bei Automobilzulieferern. Gefertigt wird ausschließlich in Deutschland. Neben der Qualität und Liefertreue stehen die Nähe zum Kunden und Flexibilität im Fokus des Unternehmens. Dr. Schlegel: „Innovation heißt für uns vor allem einerseits Produkte oder Produktgruppen, die wir bislang nicht fertigten, in unser Leistungsprogramm aufzunehmen – wie seit diesem Jahr Wälzlager bis zu einem Außendurchmesser von 1.600 Millimetern - und andererseits ganz spezielle Kundenwünsche zu erfüllen.“ ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

SKF Cooper

Geteilte LagerAus „Cooper Roller Bearings“ wird „SKF Cooper Split Bearings“

Nachdem die Integrationsphase der Cooper Roller Bearings in die SKF abgeschlossen ist, hat das Unternehmen beschlossen, alle Produktreihen der geteilten Lager von Cooper künftig unter dem Namen „SKF Cooper“ zu vermarkten.

…mehr
Wälzlagerschulungen von Findling Wälzlager

WeiterbildungsprogrammWälzlagerschulungen von Findling Wälzlager: Termine 2018

Im Jahr 2018 endlich selbst zum Wälzlagerexperten werden – Findling Wälzlager macht es mit seinem Weiterbildungsprogramm rund um die Wälzlagertechnik möglich.

…mehr
Kooperationsprojekt DMG Mori und Schaeffler

Additive ManufacturingSchaeffler und DMG Mori kooperieren in der Additiven Fertigung

In ihrem jüngsten Kooperationsprojekt entwickeln Schaeffler und DMG Mori additive Herstellungsverfahren für Wälzlagerkomponenten aus gradierten Materialien in kleinen Losgrößen mittels Laserauftragsschweißen.

…mehr
Shinkansen-Züge der Serie N700

Condition Monitoring-SystemNSK macht Hochgeschwindigkeitszüge flott

Schon für die ersten Shinkansen-Züge in Japan lieferte NSK die Radsatzlager und beteiligt sich damit seit gut fünfzig Jahren an der Entwicklung, Hochgeschwindigkeitszüge mit jeder Generation schneller zu machen.

…mehr
Pendelkugellager

PendelkugellagerViel Spiel zum Ausgleich

Das Unternehmen Hecht Kugellager hält ein breitgefächertes Sortiment aller gängigen Wälz- und Gleitlagertypen sowie Kugelbuchsen in unterschiedlichen Ausführungen vorrätig.

…mehr

Neue Stellenanzeigen