Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik

VerpackungenAus einer Hand

sep
sep
sep
sep
Verpackungen: Aus einer Hand

bietet Richter und Heß Verpackungen, gegründet 1990 und inzwischen deutschland- und weltweit agierend, nahezu alles. Das reicht von der Flasche aus Glas und Kunststoff über Kanister, Fässer bis hin zu Containern inklusive ihrer Rekonditionierung genauso wie Verpackungen aus Well- und Vollpappe und die dazu gehörenden Hilfsmittel wie Umreifungstechnik, Klebebänder, Füll- und Aufsaugmittel. "Im Bereich der Wellpappe stehen wir für kreative Herausforderungen, wenn es um die Verpackung von Erzeugnissen im Automobilzulieferbereich, im Maschinen- und Werkzeugbau, im Flugzeugbau und weiteren Branchen geht, deren Produkte eines besonders schonenden Handlings bedürfen" betont der Geschäftsführer und Inhaber des Unternehmens Hans Ulrich Richter. Mit einem eigenen CAD-System zur Verpackungskonstruktion in 2 und 3 D werden dem Kunden in kurzer Zeit Lösungsvorschläge erarbeitet, um sie anschließend in eigener Fertigung in kundenwunschbezogener Stückzahl und Frist herstellen zu können. Abgerundet wird dieser Bereich des Unternehmens von Verpackungen und Packhilfsmittel für spezielle Einsatzzwecke. Da gibt es beispielsweise UN-zertifizierte Gefahrgutverpackungen aus Kunststoff, Stahl und Wellpappe. Für den Transport gibt es Palettencontainer, ein-, zwei- und dreiteilig mit Ladeklappe, in Doppel- und Dreifach-Wellpappe sowie für den Mehrwegbereich aus Polypropyhlen-Hohlkammer- Palettenmaterial, die passend für alle Euro- und Display-Paletten sind. Umzugskartons in unterschiedlichen Ausführungen und Kleiderboxen mit entsprechendem Polstermaterial sind auch für den Privatanwender interessant. Konstruktive Verpackungen sind ein weiteres Angebot der Packspezialisten. Für elektrostatisch gefährdete Bauelemente gibt es Versandschachteln und Transportsysteme, die elektrisch leitfähig sind und Schaum- beziehungsweise Foliebeutel in antistatischer und leitfähiger Ausführung. Leitfähige Ausführungen gibt es auch bei Big Bags und Kunststoffcontainern. Letztere werden auch hier rekonditioniert. Eine wichtige Leistung des Unternehmens sind Schock- und Kipp-Indikatoren, die die Transport- und Qualitätskontrolle - vor allem für schock- und kippempfindliche Produkte - auf dem Weg zum Kunden übernehmen. Diese Transportindikatoren zeigen exakt an, ob ein Produkt während des Transportes einem Stoß ausgesetzt war oder gekippt wurde. So können nicht nur oftmals kostspielige Transportschäden von hochempfindlichen Produkten sicher nachgewiesen, sondern es kann auch belegt werden, dass die Handlingvorschriften nicht eingehalten wurden. Ein weiteres wichtiges Geschäftsfeld der Firma, mit ihren Standorten in Chemnitz, Bitterfeld und Wroclaw in Polen, ist die Übernahme des Einkaufsmanagements für den kompletten Verpackungsbedarf der Unternehmen. Dafür stehen unter anderem ein moderner Fuhrpark und eine gegenwärtige Lagerfläche von etwa 8000 Quadratmetern zur Verfügung. Zur weiteren Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens erfolgt gegenwärtig ein Werksneubau. Um den Vertrieb der Produkte weiter zu intensivieren und die Transparenz für Bestands- und Neukunden zu erhöhen, hat das Unternehmen ein effizientes E-Commerce-System aufgebaut. Dessen Kernstück ist ein Internetshop in fünf Sprachen. Kunden und Interessierte können hier das Portfolio der Firma anschauen, bedarfsgerecht auswählen und bestellen. Das Unternehmen besitzt das Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001: 2000 und ist zertifizierter Hersteller von Gefahrgutverpackungen aus Wellpappe. ee

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Gerardus de Man

AutomationGenerationenwechsel bei de Man

Firmengründer Gerardus de Man hat die Geschäftsführung des Unternehmens an seine beiden Söhne Sebastian und Tobias de Man übergeben.

…mehr
Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH

Interview"Spannend sind insbesondere die Sonderprojekte"

Eine hohe Qualität der Produkte bei einer gleichzeitigen kurzen Umsetzungszeit, ist nur eine der Herausforderungen, denen sich Produzenten von PUR-Bauteilen stellen müssen. Neben deren Entwicklung und Produktion spielt auch der sichere Transport eine entscheidende Rolle. Herr Ralf Mangold von Osbra-Formteile GmbH gibt einen Einblick, wie diese Herausforderungen bewältigt werden können.

…mehr
Verpackungsmaterial

Mehr als Karton und KlebebandRatgeber Packwissen: In vier Schritten zur richtigen Verpackung

Geborstene Paletten, aufgerissene Kartons, zu hohe Versand­kosten – die falsche Verpackung kann schnell Ärger verursachen. Der Verpackungsprofi Ratioform stellt in seinem Verpackungsratgeber gesammeltes "Packwissen" zur Verfügung. In vier Schritten zur richtigen Verpackung.

…mehr
Yumi

Kollaborativer Zweiarm-RoboterABB feiert Markteinführung von Yumi

ABB zeigte in Hannover den Roboter Yumi. Es sei der weltweit „erste echt-kollaborative“ Zweiarm-Roboter, der mit einzigartiger Funktionalität umfassende neue Potenziale für Anwendungen in der Industrieautomation bieten will.

…mehr
if Design Ward an Wera

Gold für WerkzeugverpackungWera gewinnt den iF Design Award 2015

Große Freude bei der Schraubwerkzeugmarke Wera: Das Wuppertaler Unternehmen hat den iF Design Award in Gold für die nach eigenen Angaben "wahrscheinlich schnellste Knarre der Welt (Zyklop Speed) in der wahrscheinlich schönsten Werkzeugverpackung der Welt" erhalten.

…mehr

Neue Stellenanzeigen