Verbindungstechnik

Das kühlende Naß

könnte uns im Sommer nicht erfreuen, wären da nicht die Stahlflansche, Schweißfittings und Rohrbögen, die dafür sorgen, dass das Wasser auch fließt. Ein Unternehmen, das sich damit auskennt, ist die Rohrverbindungstechnik, kurz: RVT, die Standard und Sonderlösung in diesen Bereichen für die verarbeitende Industrie anbietet. Ausgehend von einem umfangreichen Lagersortiment als Standardprogramm, das auch in großen Abmessungsbereichen vorhanden ist, gibt es bei dem Unternehmen aus Freiberg in Sachsen auch Sonderanfertigungen. Das Kundenspektrum der 1991 gegründeten Handelsgesellschaft ist breit gefächert. Es reicht vom Konzern bis zum Technischen Gebäudeausrüster, vom Anlagenbauer über Kraftwerks-, Wasser- und Klärtechnikfirmen bis hin zu Herstellern von diversen Bauteilen und Komponenten. Die Einhaltung der Qualitätsanforderungen der Kunden, Fachkompetenz und motivierte Mitarbeiter und nicht zuletzt die schnelle Lieferung sind Faktoren für den Markterfolg des Unternehmens. 2007 bezog das expandierende Unternehmen den neuen Firmensitz in Freiberg. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schweißzellen

Roboterbasiertes Schutzgas-Schweißen

Yaskawa hat sein Arc-World-Portfolio um zwei kompakte, roboterbasierte Schutzgas-Schweißzellen erweitert. Bestehend aus Motoman-Roboter, Positionierer, Steuerung und Stromquelle sind die Schweißzellen platzsparend und können bei Bedarf versetzt...

mehr...

Steuerung

Neue Funktionen für Schweißprozess

EWM hat die Steuerung LP-XQ für das MIG/MAG-Multiprozess-Schweißgerät Titan XQ puls um zusätzliche Funktionen erweitert. Neu ist eine Schnellauswahl mittels Prozesswechseltaste, welche das Umschalten zwischen den MIG/MAG-Prozessen ermöglicht.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Einpresstechnologien

Einpressmaschinen testen vor Ort

Moderne Einpresstechnologien nicht nur praxisnah erleben, sondern selbst testen: KVT-Fastening bietet am Standort Illerrieden ab sofort die Möglichkeit dazu. Dafür hat der Verbindungsspezialist Testumgebungen mit Einpress-maschinen aus dem...

mehr...
Anzeige

Motek 2019

Neuer Werkstoff für Keilwellen

Mit neuen Keilwellen aus 42CrMo4-Vergütungsstahl erweitert Mädler sein Sortiment an Keilwellenverbindungen. Das neue Material sorgt dafür, dass sich entweder die Dimensionierung der Keilwellen verringern oder ihre Belastbarkeit erhöhen lässt.

mehr...

Verschraubungen

Erfüllen Schutzklassen IP 66 bis 69

Fränkische Industrial Pipes, kurz: FIP, hat mit Fiplock One vormontierte Verschraubungen entwickelt, welche die IP-Schutzklassen 66 bis 69 erfüllen. Jetzt wird die Reihe mit zwei neuen Produktgruppen ergänzt: die Zugentlastungs-Verschraubung AZPA...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Electron Beam

Schweißen mit Elektronen

Das Schweißen mit Elektronenstrahlen ist in vielen Fällen eine praktikable Alternative zu konventionellen Schweißtechniken. Das Verfahren ist schnell, präzise und flexibel. Es eignet sich insbesondere für Bauteile mit großen Abmessungen. Das...

mehr...