Special: Maschinen- und Werkzeugbau in Mitteldeutschland

Neue Freiräume

Mit dem Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen, dem Förderprogramm „Regionales Wachstum“, den Mikro-Darlehen und den verbesserten Förderkonditionen für kleine und mittlere Unternehmen bei Investitionen und Neuansiedlungen haben wir in den vergangenen Monaten für den Mittelstand in Sachsen gleich eine ganze Reihe von neuen Freiräumen für eine erfolgreiche Entwicklung eröffnet.

Das zeigt, im international beachteten „Leuchtturm“-Land Sachsen ist der Mittelstand bei weitem kein Stiefkind. Wettbewerbsbonus für alle, die sich in Sachsen ansiedeln oder erweitern wollen, sind darüber hinaus die Nähe zu den großen weltweit agierenden Unternehmen im Land, zu den Märkten in Ost- und Mitteleuropa, die breite Hochschul- und Forschungslandschaft und ihre enge Verknüpfung mit der Wirtschaft, die von der Staatsregierung initiierten Verbundinitiativen und geförderten Netzwerke, aber vor allem die gut ausgebildeten, hoch motivierten Fachkräfte.

Thomas Jurk

Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vierkanaldetektor

Gase analysieren

Der miniaturisierte Vierkanaldetektor LRM-254 im TO39-Gehäuse mit einer Aperturöffnung von fünf Millimetern im Durchmesser erweitert ab sofort das Sortiment des Dresdner Herstellers Infratec.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Energieoptimierung

Forschungsprojekt gestartet

Zu Jahresbeginn startete das Forschungsprojekt „Entscheidungsunterstützung für energieeffizientere Fertigung“ (kurz: e3f). Ziel des Projektes ist, neue Technologien und Methoden zu erforschen, um Energiedaten automatisiert auszuwerten. Das Ergebnis...

mehr...
Anzeige

Spindellager

Einsatzbereiche erweitert

Spindellager, Lagereinheiten und Komplettspindeln werden wegen ihrer Eigenschaften bezüglich Genauigkeit und Drehzahleignung gern als Komponenten für Prüfstände eingesetzt. UKF konnte die Leistungsfähigkeit dieser Komponenten nun beträchtlich zu...

mehr...

Machine-Vision-Lösung

Gumminasen erkennen

Verfügen Prüfteile über runde Konturen oder sind sie aus einfarbigem Material, stellt das für optoelektronische Erfassungssysteme eine Herausforderung dar, denn dadurch wird die Objekterkennung erschwert. Entwickler des Bildverarbeitungsexperten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Horizontalbohrwerke

Rotornaben präzise bearbeiten

Das Magdeburger Unternehmen Sket ist seit vielen Jahren für die maßgeschneiderte Präzisionsteilfertigung von großen Werkstücken mit bis zu 200 Tonnen bekannt. Rotornaben bearbeitet das Unternehmen mit der PCR 200 von Union Chemnitz.

mehr...