Bearbeitungszentrum

Ein Kreuz mit dem Bett

ist das schon, denkt sich manch einer. Dies Wortspiel sei erlaubt und vielleicht haben sich die Konstrukteure der Union Werkzeugmaschinen dies ja auch gedacht, als sie im vergangenen Jahr ein Bohrwerk in Kreuzbettausführung mit hydrostatisch geführtem Tragbalken entwickelten. Die neue Baureihe Union KCR 150 vereint die Vorteile einer Kreuzbettmaschine wie kompaktes Design, große Verfahrwege und hohe Genauigkeiten mit den Vorzügen einer Tragbalken- (RAM) Maschine, die sich durch den automatischen Wechsel von Fräsköpfen, eine gute Werkstückzugänglichkeit und hohe Stabilität durch große Auskraglängen des Tragbalkens auszeichnet. Durch die Überlagerung von drei parallelen Achsbewegungen (Ständer, Tragbalken und Bohrspindel) wird eine Gesamtzustellbewegung (Z-Achse) von bis zu 4.200 Millimeter erreicht. Das ermöglicht eine effiziente 5-Seiten Bearbeitung von gehäuseförmigen Werkstücken mit tief innen liegenden Formelementen.

Bekannt als Hersteller von Bohrwerken der Spindelgrößen 110 – 200 setzen die Chemnitzer den Ausbau ihrer vorhandenen Produktpalette weiter fort. Nun begannen sie mit der Erweiterung dieser Baureihe. So ist es jetzt möglich, die Maschine mit X-Verfahrwegen bis fünf Meter einzusetzen. Auch die Anzahl der einwechselbaren Werkzeuge liegt nun bei mehr als 300. Der maximale Werkzeugdurchmesser kann bis zu 400 Millimeter betragen, wobei die Werkzeuge bis zu 1.500 Millimeter lang und bis zu 100 Kilogramm schwer sein dürfen. Da die Maschine optional als Doppeltischmaschine oder mit Palettenwechsler ausgerüstet werden kann, ist auch bei schweren Werkstücken größerer Abmessungen ein hauptzeitparalleles Rüsten möglich.

Anzeige

Die Union ist die älteste existierende Werkzeugmaschinenfabrik in Deutschland. Auf der Intec in Leipzig finden Sie das Traditionsunternehmen aus Chemnitz in Halle 1, Stand D 34 / E 33.ee

Anzeige
3.2 MB
Technische DatenTechnische Daten zum Bearbeitungszentrum der K-Reihe

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Genauigkeitsbohrwerk

Union-Chemnitz schließt Lücke

Auf der AMB stellt Werkzeugmaschinenbauer Union-Chemnitz unter anderem ein neues Horizontalbohrwerk vor. Das Genauigkeitsbohrwerk KG schließt in punkto Genauigkeit und Preis-Leistungsverhältnis die Lücke zwischen einem konventionellen Bohrwerk und...

mehr...
Anzeige

Vierkanaldetektor

Gase analysieren

Der miniaturisierte Vierkanaldetektor LRM-254 im TO39-Gehäuse mit einer Aperturöffnung von fünf Millimetern im Durchmesser erweitert ab sofort das Sortiment des Dresdner Herstellers Infratec.

mehr...
Anzeige

Energieoptimierung

Forschungsprojekt gestartet

Zu Jahresbeginn startete das Forschungsprojekt „Entscheidungsunterstützung für energieeffizientere Fertigung“ (kurz: e3f). Ziel des Projektes ist, neue Technologien und Methoden zu erforschen, um Energiedaten automatisiert auszuwerten. Das Ergebnis...

mehr...

Spindellager

Einsatzbereiche erweitert

Spindellager, Lagereinheiten und Komplettspindeln werden wegen ihrer Eigenschaften bezüglich Genauigkeit und Drehzahleignung gern als Komponenten für Prüfstände eingesetzt. UKF konnte die Leistungsfähigkeit dieser Komponenten nun beträchtlich zu...

mehr...

Machine-Vision-Lösung

Gumminasen erkennen

Verfügen Prüfteile über runde Konturen oder sind sie aus einfarbigem Material, stellt das für optoelektronische Erfassungssysteme eine Herausforderung dar, denn dadurch wird die Objekterkennung erschwert. Entwickler des Bildverarbeitungsexperten...

mehr...