Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Service> Specials> Special: Maschinen- und Werkzeugbau in Mitteldeutschland> Umlaufdurchmesser bis 1.500 Millimeter

CNC-BearbeitungszentrumUmlaufdurchmesser bis 1.500 Millimeter

Neues Maschinenkonzept für die Komplettbearbeitung

Mit über 170 Jahren Erfahrung im deutschen und US-Amerikanischen Maschinenbau gehört die Firmengruppe Niles-Simmons-Hegenscheidt (NSH Group) mit dem Hauptsitz in Chemnitz, zu den renommiertesten Unternehmen der Branche. Basis für die moderne Produktentwicklung des Unternehmens bilden die lange Tradition und Erfahrung im Werkzeugmaschinenbau. So bietet der Konzern technisches Knowhow auf höchstem Niveau, was sich deutlich in der Multiproduktstruktur des weltweit operierenden Unternehmens widerspiegelt.

sep
sep
sep
sep
CNC-Bearbeitungszentrum: Umlaufdurchmesser bis 1.500 Millimeter

Zum Produktportfolio gehören hoch präzise Werkzeugmaschinen mit teilspezifischen Technologien und Systemlösungen für verschiedene Industriezweige und den Sondermaschinenbau; ebenso wie Radsatzherstellungsanlagen und Instandhaltungswerkstätten für die Eisenbahnindustrie und die Planung und Umsetzung kompletter Fertigungslinien (Turnkey- Projekte) für die Automobilindustrie. Ein aktuelles Projekt der NSH Group ist die Weiterentwicklung des CNC-Bearbeitungszentrums N 50 MC. Mit diesem Maschinenkonzept sind Anwender in der Lage, Werkstücke bis zu einem Umlaufdurchmesser von 1.500 Millimeter zu bearbeiten. Dieser große Umlaufdurchmesser bei Schrägbettmaschinen setzt eine sehr steife Grundkonstruktion der Maschine voraus. Die innovative Antriebstechnik des Dreh-Fräs-Bohr-Bearbeitungszentrums verfügt über die modernste Synchrontechnik mit höchsten Drehmomenten für Spindel- und Vorschubantriebe sowie über eine hochdynamische digitale Antriebsregelung. Das richtungweisende Designkonzept ermöglicht eine ergonomische, sehr niedrige Einstiegshöhe in den Maschinenarbeitsraum, trotz der vorhandenen Maschinengröße. So kann der Bediener zum Beispiel zu Mess-, Be- und Entladevorgängen problemlos in den Arbeitsraum eintreten.

Anzeige

Die N 50 MC zielt auf die Komplettbearbeitung hochkomplexer Bauteile mit dem Einsatz eines einzigen Maschinenkonzeptes. Von besonderem Interesse ist dies unter anderem für die Luft- und Raumfahrtindustrie, die diese technologisch anspruchsvollen Bauteile bisher auf mehreren Maschinen (Portalfräsmaschinen) fertigte. Eine wesentliche Voraussetzung für die verschiedensten Industriezweige bilden variable Lösungsansätze und eine modulare Bauweise des Bearbeitungszentrums. So kann das Maschinenkonzept unter anderem mit einer zusätzlichen Bohrstangenaufnahme und einem separaten Bohrstangenschlitten erweitert werden. Diese Erweiterung gestattet Tieflochbohrungen bis zu einer Länge von 2000 Millimetern. Außerdem können durch den Einsatz von NC- Bohrstangen, über ansteuerbare Werkzeugschneiden, komplizierte Innenkonturen mit Hinterschnitten erzeugt werden. Insbesondere der Lösungsansatz mit einer zusätzlichen, separaten Bohrstangeneinheit mit automatischem Werkzeugwechsel in die Maschine ist für den Markt eine absolute Neuheit. Die Produktentwicklung der NSH Group folgt dem Ziel höchste Qualität und individuelle bearbeitungstechnologischen Anforderungen kundennah zu realisieren. Auf der Intec 2008 in Leipzig präsentiert sich das Unternehmen in Halle 1, Stand D 02/E 01.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Produktionsstandort Deutschland: SMC setzt auf „Made in Germany“

Produktionsstandort DeutschlandSMC setzt auf „Made in Germany“

Insgesamt 25 neue Fertigungsmaschinen hat SMC Deutschland in den letzten beiden Jahren neu angeschafft. Darunter modernste 4-5 Achsmaschinen, CNC-Bearbeitungsdreh- und -Fräszentren sowie zuletzt eine neue Gewindewalzmaschine.

…mehr
Takumi

CNC-BearbeitungszentrenHurco startet mit Takumi in Europa durch

Werkzeugmaschinenbauer Hurco ab November 2016 den europäischen Markt mit den Bearbeitungszentren von Takumi erobern. Takumi mit Sitz in Taiwan ist Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von CNC-Hochgeschwindigkeits-Portalbearbeitungszentren und gehört seit Oktober 2015 zur Hurco-Gruppe.

…mehr
3D-Druckkopf für Bearbeitungszentren Hurco

Additive Fertigung3D-Modelle an CNC-Maschinen programmieren und drucken

Der AMB-Messestand von Hurco wurde von Interessenten überrannt. Grund war eine technische Innovation in den Bereichen Rapid Prototyping und Additive Fertigung: Bearbeitungszentren, die mit einem 3D-Druckkopf ausgerüstet sind. Damit können erstmalig große 3D-Modelle an einem CNC-Bearbeitungszentrum programmiert, ausgegeben und in 3D gedruckt werden. Maschinen und Materialien werden effizient und effektiv eingesetzt.

…mehr

HFO-Hausmesse in PfungstadtFormel 1 und CNC-Maschinen live erleben

Das Haas Factory Outlet Süddeutschland lädt am 29. und 30. Juli 2016 zur Hausmesse nach Pfungstadt ein. Das Event steht ganz im Zeichen der Formel 1.

…mehr
C-Achs-Rundtische der Baureihe SRTi von Hurco

CNC 5-Achs-BearbeitungszentrenSchwere Teile bei optimaler Spankontrolle bearbeiten

Die drei CNC 5-Achs-Bearbeitungszentren der Baureihe SRTi von Hurco mit Schwenkkopf und Drehtisch wurden speziell für die Handhabung schwerer Präzisionsteile entwickelt,  bei denen – trotz hohem Gewicht und überdurchschnittlicher Größe – komplexe Konturen zu bearbeiten sind. 

…mehr

Neue Stellenanzeigen