USB-Wandler

Für Wandlung

sorgt der USB-Wandler von AST in Dresden. Der BD 341 macht einen analogen Sensorausgang USB-fähig und verhilft so Kraftaufnehmern und analogen Sensoren zu einem direkten PC-Anschluß. Mit der kostenfreien Anwendersoftware Astas können zum Beispiel die Messwerte eines Kraftaufnehmers oder anderer Sensoren direkt zum PC übertragen, visualisiert, bewertet und gespeichert werden.

Die Sensoren sind dabei entweder direkt oder über einen Stecker mit dem neuen USB-Wandler verbunden. Bei der Steckerversion können verschiedene Sensoren mittels automatischer Sensorerkennung (TEDS) ohne Justage und Einstellarbeiten des Anwenders verbunden werden und liefern sofort kalibrierte Messwerte an den PC. Für den Anwender ergeben sich dadurch folgende Vorteile: Schnellerer Systemaufbau, verbesserte Diagnostik, verringerte Ausfallzeiten bei Austausch und Reparatur.

Kunden, die ihre eigene Anwendersoftware schreiben wollen, können von den Dresdnern auf Anfrage auch die Astas-DLL-Version bekommen. Damit können eigene Auswerte- und Analyseprogramme geschrieben sowie die Ergebnisse automatisch in vorhandene Messprogramme eingebunden werden.

Als Unternehmen für innovative Mess- und Systemtechnik konzentriert sich AST in seinem Kerngeschäft auf Komponenten und Systeme der Kraftmess- und Wägetechnik. Das Angebot reicht von einem Standardprogramm an Kraftaufnehmern, Wägezellen und der zugehörigen Auswerteelektronik bis hin zu einem breiten Angebot an Sonderlösungen und spezialisierten OEM-Produkten. Dabei arbeitet das Unternehmen auf der Grundlage der ISO 9001:2008. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vision-Sensoren

Mit dem Roboter auf du und du

Sensopart erweitert seine Vision-Sensorreihe Visor um einen speziell für Robotikanwendungen konzipierten Sensor. Über ein URCap-Softwarepaket ermöglicht der neue Visor Robotic eine direkte Kommunikation mit UR-Robotersystemen.

mehr...

Vollautomatische Vereinzelung

Griff in die Kiste

Der MiniPick3D von Isra Vision erkennt Objekte von nur wenigen Kubikmillimetern nun auch in kleinen Behältern. Das System verfügt über einen neuen Vier-Kamera-Sensensor zur Bauteil-erkennung und ermöglicht so den vollautomatischen Griff in die Kiste.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Luftspaltsensoren

Drei Sensoren für kurze Distanzen

Die ISA3-Serie von SMC umfasst nun drei Typen von Spaltsensoren: Zu den vorhandenen Typen G mit einer Abfragedistanz von 0,02 bis 0,15 mm und H mit einer Abfragedistanz von 0,05 bis 0,3 mm ist mit dem Typ F der Nennbereich von 0,01 bis 0,03 mm neu...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Vorausschauende Wartung

Odin sieht alles voraus

Europas führender Bremsscheibenhersteller Buderus Guss setzt mit dem Dienstleistungspaket Odin von Bosch Rexroth auf eine zustandsbasierte Wartung. Das rechtzeitige Erkennen potenzieller Hydraulikausfälle beim Formgießen vermeidet...

mehr...