Presse

Mit Hochdruck

Kurze Zykluszeiten sind Voraussetzung für die wirtschaftliche Fertigung von Faserverstärkten-Strukturbauteilen. Deshalb kommt dem Hochdruck-RTM Verfahren immer größere Bedeutung zu. Eine exakte Parallel- und Wegregelung sowie hohe Presskräfte sind hierbei die Herausforderungen im Pressanlagenbau, die sich Rucks bei der Fertigung der neuen Hochdruck-RTM Anlage RKV 293 stellte.

Gemeinsam mit dem Kunden wurde in Form eines Engineering Projektes eine individuell auf den Kundenprozess zugeschnittene Pressenlösung erarbeitet. Die Anlage erzeugt, abhängig von der Werkzeug- und Bauteilgröße, Presskräfte bis zu 25.000 kN. Der nicht homogenen Druckverteilung im Werkzeug während des Harzinjizierens wirken mehrere auf Weg geregelte Hydraulikzylinder entgegen. So werden, auch bei exzentrischer Belastung, Parallelitäten der Werkzeughälften von ± 0,05 mm/m garantiert. Positioniergenauigkeiten der beweglichen Druckplatte von 0,05 mm und deren Durchbiegung mit weniger als 0,1 mm/m sorgen zusätzlich für eine hohe Produktqualität.

Die Integration der Anlage in die Pressensteuerung, sowie die auf den RTM Prozess zugeschnittene Standardsoftware Ruxx-Logic garantieren eine hohe Prozesssicherheit und intuitives Bedienen der kompletten Anlage. Für die Qualitätsüberwachung und -sicherung wurde die bewährte Datenerfassungssoftware Rudas verwendet. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige