Virtuelles Prototyping

Kostengünstig Automobil- und Flugzeugsitze designen

Die Virtual Seat Solution 2016 der ESI Group versetzt OEMs und Sitz-Zulieferer in die Lage, ihre Sitz-Prototypen vollständig und virtuell zu entwickeln, zu testen, zu verbessern und vorzuzertifizieren, ohne kostspielige physische Prototypen.

ESI Virtual Seat Solution Version 2016 erlaubt Herstellern und OEMs, virtuelle Sitzprototypen zu bauen, zu testen und zu optimieren.

Industrielle Kunden können so etwa einfacher Leichtbau-Sitze liefern, die alle geforderten Leistungskriterien erfüllen. Die Version 2016 bietet zusätzlich speziell auf die Anforderungen der Luftfahrtindustrie abgestimmte Funktionalitäten. Mit der End-to-End-Virtual-Prototyping-Lösung kann bereits in der Entwicklungsphase der Sitzkomfort beurteilt werden. Zu den betrachteten Parametern gehören die Bein- und Bewegungsfreiheit für Passagiere, der statische und thermische Komfort sowie die Eigenschaft der Sitze, Flugvibrationen zu absorbieren.

Für die Autoindustrie unterstützt die Lösung nun auch den ChinaNCAP-Prozess im Rahmen von Schleudertrauma-Tests zur Gewährleistung der Insassensicherheit. Dies vervollständigt die bereits bestehenden Software-Funktionalitäten durch Unterstützung der Euronca- und Jncap-Zertifizierungen. Zusätzlich zum Dummy-Modell Biorid II v.2.6 ist nun auch das Modell BioRID II v.3.0. verfügbar. Außerdem wird ein neues Werkzeug zur Sitzpositionierung angeboten, um so den Sitz in der Konfiguration gemäß den Ncap-Protokollen anzupassen. Schließlich können die Berechnungen der zahlreichen Aufprallimpuls-Level während des Schleudertrauma-Tests für einen einmaligen Start gleichzeitig vorbereitet werden. -mc-

Anzeige

Engineering Systems International, Neu-Isenburg, Tel. 06102/2067-183, www.esi-group.com/virtual-seat

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Virtual Reality

VR für den industriellen Einsatz

ESI Group, führender Anbieter von Virtual Prototyping-Softwarelösungen und Dienstleistungen für die Fertigungsindustrie, gibt die Veröffentlichung der neuen Version von IC.IDO bekannt, ihrer für den industriellen Einsatz entwickelten Virtual Reality...

mehr...

Virtual Prototyping

Virtuelle Prototypen

werden in Ostwestfalen-Lippe Realität. Mit circa 400 Unternehmen und über 50.000 Beschäftigten stellen der Maschinenbau und die Industrieelektronik eine historisch gewachsene Kernkompetenz der Region OWL dar.

mehr...
Anzeige

Simulation

FluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, übernommen.

mehr...

IT-Solutions

Vereinfachter Konstruktionsprozess

Das neue Engineeringtool von Item ist intuitiv zu bedienen und vereinfacht den Konstruktionsprozess im Maschinen- und Betriebsmittelbau. Die Software unterstützt Anwender dabei von der 3D-Konstruktion über den CAD-Entwurf, die Montageanleitung und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite