Simulationstechnik

Bereichsübergreifende Simulation

Die ESI Group, ein Anbieter von Virtual Prototyping-Softwarelösungen und Dienstleitungen für die Fertigungsindustrie, gibt die Veröffentlichung der neuesten Version seiner Flaggschiff-Software Virtual Performance Solution (VPS) bekannt.

ESI veröffentlicht die neue Version seiner Flaggschiff-Software Virtual Performance Solution 2015. Bild: VW

VPS 2015 ermöglicht neue Ansätze für die Simulation von Flüssigkeitsströmungen, eine verbesserte Leistung für die gesamte NVH-Simulationskette sowie eine höhere CAE-Prozesseffizienz für das virtuelle Testen. Unter Verwendung eines einzigen Single-Core-Modells für Simulationen über mehrere Bereiche hinweg können laut Anbieter Ingenieur-Teams aus verschiedenen Abteilungen und geografischen Standorten effizient beim Aufbau eines vollständig virtuellen Prototyps zusammenarbeiten. Dieser virtuelle Prototyp wird verwendet, um das zukünftige Verhalten industrieller Bauteile oder Produkte in allen Einsatzbereichen unter unterschiedlichen Betriebsbedingungen vorherzusagen. Virtual Performance Solution wird von den meisten Automobilherstellern und deren Zulieferern eingesetzt und unterstützt außerdem Unternehmen in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Energie, Schwermaschinenbau, Elektronik und Konsumgüter.

Verbesserungen bei der Verkettung der Ergebnisse aus Fertigungssimulationen mit Leistungstests versetzen Industrieunternehmen darüber hinaus in die Lage, den Einfluss von Fertigungseffekten auf das Produktverhalten bereits in frühen Entwicklungsphasen vorherzusagen.

Anzeige

Dank des neuen Water Managment-Moduls können beispielsweise Automobilhersteller jetzt detailliert vorhersagen, wie Spritz- oder Regenwasser an verschiedenen Fahrzeugteilen abläuft. Virtual Performance Solution ermöglicht das virtuelle Testen von Wasserströmungen an Dichtungen, Verschlüssen und der Fahrzeugkarosserie, um die Entwicklung von Dichtungen zu verbessern und damit das Eindringen von Wasser zu vermeiden. Durch die Kopplung dieser neuen Funktion mit der Crash-Simulation können Automobilhersteller auch Effekte des Tankschwappens vorhersagen. -sg-

ESI, Neu-Isenburg, Tel. 06102/2067-0, www.esi-group.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

IT-Solutions

Simulationen im Umfeld komplexer Strukturen

Altair Engineering, Inc. fügt die Software VSim von Tech-X VSim dem Softwareangebot der Altair Partner Alliance (APA) hinzu. VSim ist eine numerische Anwendung, mit der elektromagnetische Simulationen im Umfeld komplexer Strukturen und dynamischer,...

mehr...

APS

Advanced Planning statt Bauchgefühl

Ist ein angekündigter Auftrag realisierbar? Was muss getan werden, damit er umzusetzen ist? Wann wird das Produkt geliefert? Während persönliche Erfahrungen und das Bauchgefühl die Antworten beeinflussen, kann sich der Elektronikfertiger MEN Mikro...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite