Software

Aachen wird zum Simulationstreffpunkt

Im Kongresszentrum Eurogress in Aachen findet von 3. bis 5. November die ‚Ansys Conference & das 28. Cadfem Users Meeting‘ statt. Einer der Schwerpunkte ist die Integration von verschiedenen physikalischen Disziplinen in eine einheitliche, komfortable Benutzerumgebung – die Ansys Workbench. Hinzu kommen ausgesuchte komplementäre Simulationslösungen. Die Veranstaltung bietet bis zu 14 parallele Themenblöcke, organisiert von Cadfem, Ansys Germany und Ansoft.
Ansys Workbench vereint die unterschiedlichen Simulationsanwendungen unter einer gemeinsamen Benutzeroberfläche, hier thermische und Struktur-Berechnungen. (Bild: Ansys)

In Aachen, der Stadt der Quellen und Brunnen, sprudeln Anfang November auch Anwenderbeiträge, Software-Neuheiten und Kompaktseminare rund um die Ansys-Software. Unter dem Motto ‚Smart Simulation for Smart Products‘ fließen die Informationen nicht nur zur Strömungsmechanik, Fluid-Struktur-Kopplung oder zu elektromagnetischen Wellen. Die Teilnehmer können auch tief in die vielen anderen Anwendungsgebiete eintauchen, die Ansys bedient – etwa implizite und explizite Strukturmechanik, Elektromechanik, Temperaturfelder sowie Schaltungen und Systeme.

Zu den Themenschwerpunkten des Kongresses gehören Kunststoffe und Composites, Crash-Simulationen, Robust Design, Multiphysik-Anwendungen, Materialdesign, Werkzeugmaschinen, Applikationen für das Bauwesen, elektrische Antriebe, Elektronik und Leistungselektronik, High Performance Computing sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Berechnungsingenieure. Eines der wichtigsten Anwendungsfelder ist die Erhöhung der Energieeffizienz. Das gilt unter anderem für Windkraftanlagen, Verbrennungs- und Elektromotoren sowie die Batterie-Simulation. Außerdem wird mit dem ‚Ansoft Application Seminar‘ erstmals ein ganztägiger eigenständiger Konferenzteil mit den Schwerpunkten Hochfrequenztechnik und Signalintegrität angeboten. Neben der industriellen Anwendung haben zudem die Simulationstechnologien in den letzten Jahren auch in der Medizin und Biomechanik Einzug gehalten. Mit Hilfe der patientenindividuellen Simulation auf Basis der Finite-Elemente-Methode (FEM) können beispielsweise die prothetischen Anwendungen immer weiter optimiert werden.

Anzeige

Wirtschaftlichkeits- betrachtungen von Simulation

Das in die Veranstaltung integrierte 6. CAE-Forum konzentriert sich diesmal auf Fragestellungen zur Wirtschaftlichkeit von Simulationsanwendungen. Die Diskussionen werden durch Impulsvorträge angeregt, und zwar von Peter Seggewiß (Kolbenschmidt Pierburg AG), Rolf Klamann (Continental Teves AG & Co oHG), Thomas Stark (Bauknecht Hausgeräte GmbH) und Thomas Grathwohl (Liebherr-Werk Ehingen GmbH). Moderiert wird das CAE-Forum wieder von Mitgliedern der TechNet Alliance.

In Aachen werden aber nicht nur viele Informationen fließen, sondern auch zwei runde Firmenjubiläen gefeiert, denn Cadfem wird 25 Jahre jung (siehe vorstehendes Interview) und Ansys kann sogar schon auf 40 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Abgerundet wird das Informationsangebot der Veranstaltung von einer großen Fachausstellung, in der verschiedene Unternehmen ihr spezialisiertes Angebot an Software, Hardware und Dienstleistungen rund um die numerische Simulation präsentieren. Darüber hinaus erwartet die Teilnehmer traditionell ein attraktives Rahmenprogramm, Hauptsponsoren der Veranstaltung sind HP, Intel und Microsoft. -co-

www.usersmeeting.com

Ansys Germany GmbH, Darmstadt Tel. 06151/3644-0, http://www.ansys-germany.com

Cadfem GmbH, Grafing bei München Tel. 08092/7005-0, http://www.cadfem.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Simulation

FluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, übernommen.

mehr...
Anzeige

IT-Solutions

Vereinfachter Konstruktionsprozess

Das neue Engineeringtool von Item ist intuitiv zu bedienen und vereinfacht den Konstruktionsprozess im Maschinen- und Betriebsmittelbau. Die Software unterstützt Anwender dabei von der 3D-Konstruktion über den CAD-Entwurf, die Montageanleitung und...

mehr...

Autonomes Fahren

Neue Simulationslösung von Siemens

Siemens hat auf dem Siemens U.S. Innovation Day in Chicago eine wegweisende Lösung für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge angekündigt. Als Teil des Simcenter-Portfolios verringert die neue Lösung nicht nur den Bedarf an umfangreichen physikalischen...

mehr...

IT-Solutions

Entwicklertools für WMR und HoloLens

Mit der Freigabe des SPP Unitypackag rundet CAD Software Solutions das Spare Parts Place Toolkit ab. Somit steht das schlanke und hochperformante SPP Dateiformat auch Entwicklern für HoloLens und WMR-Apps (Windows Mixed Reality) offen.

mehr...

IT-Solutions

Topologieoptimierung trifft KI

Berechnung und Simulation in unmittelbarer Reichweite des Konstrukteurs, diesen Trend hin zu tief integrierten CAD-CAE-Prozessketten unterstützt Dassault Systèmes Solidworks und DPS Software bereits seit Jahren.

mehr...

3D-Plattform

Die Leichtigkeit des (Daten)-Daseins

Ein 3D-Modell, ein Formatstandard, eine Plattform – für jeden Benutzer und auf jedem Endgerät die ideale Lösung. Die Lite3D-Platform von TechniaTranscat ermöglicht eine mühelose Zusammenarbeit über Abteilungen und Unternehmen hinweg. Das Besondere:...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite