Simulation

Schnellere Markteinführung von Flugzeugen

ANSYS, ein führender Anbieter von Simulationssoftware, hat mit seinen Lösungen an Bord des Verkehrsjets Embraer E190-E2 Luftfahrtgeschichte mitgeschrieben. Als erstes Flugzeug hat das neue Modell gleichzeitig die Zulassung durch die Federal Aviation Administration (FAA), die European Aviation Safety Agency (EASA) und die brasilianische Civil Aviation Agency (Agência Nacional de Aviação Civil - ANAC) erhalten.

Die Embraer E190-E2 ist laut Hersteller um 17,3 Prozent sparsamer als die aktuelle E190-Generation und das umweltfreundlichste Flugzeug ihrer Klasse mit den geringsten Außengeräuschen und Emissionen. © (Bild: Embraer)

"Dabei hat Embraer komplexe Zielvorgaben in Rekordzeit erfüllt – und damit eine hochmoderne Flugzeuggeneration schneller als je zuvor auf den Markt gebracht“, berichtet Pedro Nunes, Leiter des E190-E2 Flugsteuerungs-Software-Teams bei Embraer. „Für die schnelle und präzise Softwareproduktion vertrauen wir auf ANSYS. Lösungen von ANSYS gehören bereits seit Jahren zum Kern unserer Software-Produktionstoolkette und wurden schon bei mehreren Projekten erfolgreich eingesetzt.“

Bei der Herstellung des Flugsteuerungssystems für die E190-E2 nutzte Embraer ANSYS zur Entwicklung und Simulation der Embedded Software sowie zur Generierung des Embedded Codes, der zur Steuerung des primären Flugsteuerungssystems verwendet wird. Durch ihre effiziente und zuverlässige Codegenerierung ermöglichen die Lösungen von ANSYS erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen.

Die E190-E2 ist nicht nur um 17,3 Prozent sparsamer als die aktuelle E190-Generation und damit das effizienteste Single-Aisle-Flugzeug auf dem Markt, sondern auch das umweltfreundlichste Flugzeug ihrer Klasse mit den geringsten Außengeräuschen und Emissionen. Außerdem verfügt der Verkehrsjet über die längsten Wartungsintervalle unter den Single-Aisle-Flugzeugen.

Anzeige

„Embraer ist seit jeher führend in der Luftfahrt und übertrifft mit seinen Flugzeugen der nächsten Generation stets die Erwartungen an Leistung und Kraftstoffeffizienz. Die ANSYS-Technologie vereinfacht den Zertifizierungsprozess und beschleunigt die Markteinführung dieser innovativen Jets“, betont Thomas Zanzinger, Geschäftsführer von ANSYS in DACH. „In allen Branchen von der Luft- und Raumfahrt bis hin zur Automobilindustrie erlauben Lösungen von ANSYS den Kunden, sich schneller für immer striktere Zertifizierungen zu qualifizieren. Deutliche Zeit- und Kosteneinsparungen sind das Ergebnis.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Simulation

Neue Software von CADFEM

Mit der zunehmenden Präsenz elektrischer Antriebe werden diese auch hinsichtlich ihrer Geräuschentwicklung kritischer unter die Lupe genommen. Hier setzt das CADFEM Engineering-Werkzeug „Electric Drive Acoustics inside ANSYS“ an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

CAD/CAM-System

Mit Reverse-Engineering-Funktionen

Da Reverse Engineering im Werkzeug- und Formenbau verstärkt eingesetzt wird, ergänzt Mecadat seine neue Version VISI 2020.0 um Funktionen aus diesem Bereich. Dazu zählen unter anderem eine erweiterte Schnittstelle für Hexagons mobile Romer-Messarme...

mehr...

Digitaler KVP

Software-Tool für Maßnahmenplanung

Der neue Maßnahmen-Manager von Proxia ist ein Software-Tool, das es einem Unternehmen ermöglicht, einen digitalen kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) seiner Produktion zu leben, indem er individuelle Unwägbarkeiten aus der Produktion...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite