Werkstoff-Informationsmanagement

Schnelle Rückmeldung über Risiken

Das Software- und Datenpaket Granta Mi-Product Intelligence Package erlaubt es Fertigungsunternehmen, ihre Produkte zu optimieren und gleichzeitig regulatorische, Umwelt- und Zulieferer-Risiken auf ein Minimum zu senken. Die Lösung bietet laut Granta erstmalig schnell und einfach anwendbare Werkzeuge, die mit umfassenden Material- und Umweltdaten innerhalb der CAD-Umgebung oder alternativ über einen Webbrowser eine interaktive, integrierte Rückmeldung hinsichtlich dieses Risikospektrums ermöglichen. Sie läuft auf dem Materialinformations-Managementsystem. Material-Universe, eines von vielen verfügbaren Datenmodulen, bietet Eigenschaftsprofile für ein komplettes Spektrum an technischen Materialien und damit verbundenen Prozessen; tausende Datensätze beschreiben etwa Metalle, Kunststoffe, Verbundwerkstoffe. Erweitert wird dies durch regelmäßige Daten-Updates zu verbotenen Substanzen sowie den Auswirkungen der gesetzlichen Vorgaben, denen diese Stoffe unterliegen (z. B. Reach), oder zu Material-Zulieferer-Risiken wie aufgrund von Obsoleszenz, Preisschwankungen oder der Verwendung von Konfliktmineralien. MI:Materials Gateway 2.0 ermöglicht es, Materialzuweisungen innerhalb des CAD-Systems (Autodesk Inventor, Catia, NX, Creo, und Pro/Engineer) zu integrieren. Die Browserapplikation MI-BoM Analyzer ermöglicht es Anwendern, bestehende Materialstücklisten zu importieren und zu editieren, neue Stücklisten von aufzubauen, Materialien und Prozesse innerhalb dieser Listen zuzuweisen, und Berichte zu erstellen. -mc-

Anzeige
Ein in MI-Materials Gateway integriertes ‚Dashboard‘ stellt die Produktperformance den Risikofaktoren in einer Ansicht gegenüber, einschließlich des Anteils an verbotenen Substanzen, des Energieverbrauchs im Lebenszyklus, der CO2-Bilanz sowie Zulieferer-Risiken.

Granta Design, München, Tel. 089/88989572, www.grantadesign.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Simulation

FluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, übernommen.

mehr...
Anzeige

IT-Solutions

Vereinfachter Konstruktionsprozess

Das neue Engineeringtool von Item ist intuitiv zu bedienen und vereinfacht den Konstruktionsprozess im Maschinen- und Betriebsmittelbau. Die Software unterstützt Anwender dabei von der 3D-Konstruktion über den CAD-Entwurf, die Montageanleitung und...

mehr...

Autonomes Fahren

Neue Simulationslösung von Siemens

Siemens hat auf dem Siemens U.S. Innovation Day in Chicago eine wegweisende Lösung für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge angekündigt. Als Teil des Simcenter-Portfolios verringert die neue Lösung nicht nur den Bedarf an umfangreichen physikalischen...

mehr...

IT-Solutions

Entwicklertools für WMR und HoloLens

Mit der Freigabe des SPP Unitypackag rundet CAD Software Solutions das Spare Parts Place Toolkit ab. Somit steht das schlanke und hochperformante SPP Dateiformat auch Entwicklern für HoloLens und WMR-Apps (Windows Mixed Reality) offen.

mehr...

IT-Solutions

Topologieoptimierung trifft KI

Berechnung und Simulation in unmittelbarer Reichweite des Konstrukteurs, diesen Trend hin zu tief integrierten CAD-CAE-Prozessketten unterstützt Dassault Systèmes Solidworks und DPS Software bereits seit Jahren.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite