Simulation

Logistik im Digitalen Zwilling

Ipo.Log von Ipo.Plan ermöglicht es, als weltweit einziges Produkt die Logistik und Montage ganzheitlich line-back in einem 3D-Modell zu planen und zu simulieren.

Ipo.Log 4 verbindet strategische Planung mit dem operativen Betrieb. Um die richtige Materialanstellung und das beste Logistikkonzept zu finden, können bereits in einer frühen Phase virtuelle Testdurchläufe in der Logistik durchgeführt werden: (Bild: Ipo.Plan)

Ipo.Log 4 verbindet strategische Planung mit dem operativen Betrieb. Um die richtige Materialanstellung und das beste Logistikkonzept zu finden, können bereits in einer frühen Phase virtuelle Testdurchläufe in der Logistik durchgeführt werden, so der Hersteller. Probleme werden so frühzeitig erkannt und direkt vermieden – Kosten durch Nachbesserungen entfallen.

Durch die Anwendung kann der Kunde vor SOP (Start of Production) seine Abläufe verbessern und schneller produzieren. In der Montage und Produktion können Prozesse via drag and drop umgeordnet werden. Das aufwändige Neuplatzieren von Materialien und das Rekonstruieren von Werkerwegen übernimmt hierbei vollautomatisch die Software. Das lästige Try-and-Error-Verfahren hat somit ausgedient. Alle Prozesse können solange virtuell simuliert und optimiert werden, bis schließlich das Gesamtoptimum gefunden wurde.

Line-Back-Materialflussplanung
Basierend auf den Funktionen für die Produktions- und Montageplanung wurde in Kooperation mit Firmen wie Magna Steyr die Line-Back-Materialflussplanung ergänzt. Auf Grundlage des Produktionsprogramms wird ein gesamtes Werk gemäß des Line-Back-Prinzips retrograd aufgebaut. Ausgehend von individuellen Produktionsaufträgen, werden die Auslastung der Mitarbeiter, Transporte, Routenzugtouren, Ressourcenbedarfe bis hin zu den Wegeauslastungen dynamisch berechnet. Durch vielfältige Reporting-Funktionen können Planungsergebnisse von der strategischen Planung bis hin zum operativen Serienbetrieb einfach und nachvollziehbar begründet werden.

Anzeige

Durch das 3D-Modell kann jeder Ablauf im virtuellen Modell vor Ort in Echtzeit und 3D überprüft werden. Handlungsbedarfe können schnell erkannt und vor allem auch von anderen Abteilungen nachvollzogen werden. Gerade bei Abstimmungen zwischen den Bereichen wie Montage und Logistik ist ein ganzheitliches Modell als Entscheidungsgrundlage essentiell, um bei Entscheidungen für ein übergreifendes Optimum zu sorgen.

Ipo.Log garantiere eine umsetzbare und effiziente Planung, die bisher keine andere Softwarelösung bieten konnte, verspricht das Unternehmen. Das Expertenwerkzeug ermöglicht eine einfache und intuitive Vorgehensweise – kostspielige Trainings entfallen. Durch das Teilen von Projekten und ein individuelles Rollen- und Rechtemodell soll ein effizienter und fehlerfreier Workflow sichergestellt werden. Die Visualisierungs- und Simulationsfunktionen stehen dem jeweiligen Planer im Alltag zur Verfügung, ohne dass auf das Know-How von Spezialisten zurückgegriffen werden muss.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Digitale Transformation

Simulation trifft IoT

PTC und ANSYS haben eine gemeinsame Lösung angekündigt, mit der sich Applikationen auf Basis der ThingWorx® Plattform für das industrielle Internet der Dinge (IoT) leicht um die Technologie für technische Simulation von ANSYS ergänzen lassen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite