3D CAD-Viewer

Kisters erweitert 3D-Viewstation

Die neue Version 2014.1 der 3D-Viewstation wurde von Hersteller Kisters mit einigen Funktionen erweitert. Im Mittelpunkt der Neuerungen stehen eine Schnittstelle zum Lesen von Catia 2D-Zeichnungen – weitere Formate sollen laut Kisters folgen. Anwender können außerdem nun Zeichnungen und 3D-Teile sowie Baugruppen drucken, auch auf großformatigen Geräten, inklusive Gitter, Markups und Stempeln.

Ebenfalls neu ist eine Undo-Funktion, die es erlaubt Operationen wie Selektionen, Farbänderungen, Verschiebungen und Bemaßungen rückgängig zu machen. Auch der 3D-PDF-Export mit Vorlagen, 3D-VSXML (lesen und schreiben) sowie der Export von Schnittkonturen als Dateiformat SVG und das Herausheben („Highlighten“) von Features, die zu selektierten PMIs gehören, sind nun möglich. Weitere Neuerungen sind eine exakte Vergleichsfunktion auch für Baugruppen sowie die Möglichkeit des Umschaltens in den Vollbildmodus mit einer einzigen Taste. -sg-

Kisters, Aachen, Tel. 0241/9671-0, www.http://viewer.kisters.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Simulation

FluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, übernommen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite