Software

Informationen visuell dargestellt

Product Lifecycle Management

SAP Visual Enterprise Applications unterstützt die visuelle Produktkommunikation und Zusammenarbeit.


Die SAP AG hat die Verfügbarkeit von SAP Visual Enterprise Applications bekanntgegeben. Die ersten Releases sind das Ergebnis der Übernahme der 3D-Visualisierungstechnologien von Right Hemisphere. Die neue Software verbindet die SAP Business Suite mit visuellen Produkt- und Anlageninformationen. SAP-Kunden erhalten auf diesem Weg Zugriff auf zuverlässige Kontextdaten und visuelle Informationen in einem intuitiv zu bedienenden visuellen Format.
Eine kürzere Markteinführungszeit, effizientere Betriebsabläufe, höhere Produktivität und hohe Produkt- und Servicequalität sind nur einige der Vorteile von denen Kunden profitieren sollen, wenn sie die Anwendung einsetzen. Die Lösung unterstützt die visuelle Produktkommunikation und Zusammenarbeit. Mit animierten Montage- und Reparaturanweisungen werden Anwender durch Herstellungs- und Wartungsprozesse geführt. Integrierte Unternehmensdaten und visuelle Informationen erleichtern das Erstellen von Geschäftsanweisungen. Das Softwarepaket besteht aus drei zentralen Produkten: Der Visual Enterprise Generator: Eine Processing Engine, die nahezu alle CAD-Dateien im 3D-Format in ein einfaches Dateiformat konvertiert, das in nachgelagerten Prozessen verwendet wird. Sie kann auch entsprechend konfiguriert werden, um spezifische Arbeitsabläufe in Konstruktion, Fertigung und Wartung zu unterstützen. Der Visual Enterprise Author: Eine Endanwender-Software, die animierte Verfahren, eingebettete 3D-Dokumente und hochauflösende-Bilder erzeugt. und Der der Visual Enterprise Viewer: Ein leistungsstarkes, einfach zu bedienendes, kostenloses Tool mit dem Endanwender veröffentlichte Inhalte anzeigen und damit interagieren können.

Anzeige

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, fortschrittliche Technologien bereitzustellen, die unseren Kunden Mehrwert bieten, indem sie den Nutzen der SAP Business Suite steigern“, erklärt Hans Thalbauer, Senior Vice President, Line of Business Solutions for Supply Chain and R&D bei der SAP. „Diese Lösung erlaubt Anwendern eine komplett neue Sicht auf ihre Daten. Die Kombination von visuellen Informationen mit geschäftsrelevanten Inhalten ermöglicht ihnen eine bessere Zusammenarbeit, schnellere Entscheidungsfindung und kürzere Markteinführungszeiten.“ -sg-

SAP AG, Walldorf Tel. 0800/5343424, http://www.sap.de/plm

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Simulation

FluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, übernommen.

mehr...
Anzeige

IT-Solutions

Vereinfachter Konstruktionsprozess

Das neue Engineeringtool von Item ist intuitiv zu bedienen und vereinfacht den Konstruktionsprozess im Maschinen- und Betriebsmittelbau. Die Software unterstützt Anwender dabei von der 3D-Konstruktion über den CAD-Entwurf, die Montageanleitung und...

mehr...

Autonomes Fahren

Neue Simulationslösung von Siemens

Siemens hat auf dem Siemens U.S. Innovation Day in Chicago eine wegweisende Lösung für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge angekündigt. Als Teil des Simcenter-Portfolios verringert die neue Lösung nicht nur den Bedarf an umfangreichen physikalischen...

mehr...

IT-Solutions

Entwicklertools für WMR und HoloLens

Mit der Freigabe des SPP Unitypackag rundet CAD Software Solutions das Spare Parts Place Toolkit ab. Somit steht das schlanke und hochperformante SPP Dateiformat auch Entwicklern für HoloLens und WMR-Apps (Windows Mixed Reality) offen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite