Software

Friedhelm Loh Group übernimmt Cideon

Der Bautzener Engineering-Spezialist Cideon wird Teil der Friedhelm Loh Group. Damit baut die Unternehmensgruppe (Rittal, Eplan, Kuttig) ihre Kompetenz im mechanischen Engineering weiter aus und treibt das mechatronische Engineering mit der dazu gewonnenen Schnittstellen-Kompetenz verstärkt voran. Mit den zusätzlichen 420 Mitarbeitern arbeitet künftig jeder zehnte Mitarbeiter in der Friedhelm Loh Group im Bereich Software und Engineering.

Nach der Übernahme von Kuttig Computeranwendungen im Juni 2013 wird nun mit dem Engineering-Spezialist Cideon ein weiteres Unternehmen im Bereich Software und Engineering der weltweit tätigen Friedhelm Loh Group angehören. Die Unternehmensgruppe hat die Aktienanteile an dem erfolgreichen Software- und Systemhaus erworben und wird damit größter Autodesk Partner (Value Added Reseller) im Bereich Mechanik im deutschsprachigen Raum. Ziel ist, mit Eplan und Cideon und der internationalen Aufstellung von Rittal als Weltmarktführer für Schaltschranksysteme auch führender Lösungsanbieter im Elektro- und Mechanik-Engineering zu werden. Das gilt sowohl für die Produktebene als auch für die Prozessberatung und Implementierung. Mit diesem Zusammenschluss wird das Know-how in Mechanik-CAD und Elektro-CAD gebündelt. Starke Partnerschaften zu SAP und Autodesk sowie das Know-how für Integrationen zu ERP- und PLM-Systemen sollen die Basis für den Erfolg bilden. „Durch die Akquisition von Cideon haben wir unsere mechanische Kompetenz deutlich ausgebaut und sind gemeinsam mit Eplan gerüstet für die Megatrends Mechatronik und Industrie 4.0“, erklärt Friedhelm Loh, Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group.

Anzeige

Die Grundvoraussetzung für das mechatronische, interdisziplinäre Engineering der Zukunft ist eine Durchgängigkeit bei allen Prozessen im Verlauf der Produktentstehung. Daten in E-CAD (Electrical Computer-Aided Design), M-CAD (Mechanical Computer-Aided Design) und PLM (Product Lifecycle Management) sollen die Wertschöpfungskette im Gesamtprozess eines Kunden konsistent durchlaufen. Erst über eine hohe Schnittstellen-Kompetenz lassen sich diese mechatronischen Projekte effizient umsetzen. Bereits heute bietet Cideon umfangreiche Schnittstellen von allen marktführenden M-CAD-Systemen zu SAP an. Auch Eplan verfügt innerhalb seiner E-CAD-Lösungen über Schnittstellen zu verschiedenen ERP- und PLM-Systemen, unter anderem auch zu SAP und Siemens Teamcenter. Durch die konsequente Erweiterung der IT- und Integrationskompetenz wird die Gruppe zum Marktführer für Schnittstellenentwicklung im Bereich Mechanik- und Elektro-CAD zu den verschiedenen Systemen von Siemens, PTC, Dassault Systems und Autodesk selbst.

„Dass wir mit Eplan und Cideon neben marktführenden Software-Technologien für E-CAD, M-CAD und PLM auch Prozessberatung und Implementierung in diesen Bereichen komplett abdecken, ist im Markt einzigartig“, erklärt Maximilian Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung von Eplan, der die Integration der Software-Geschäftsfelder der Rittal Software Systems verantwortet. Das zuvor bei Eplan und jetzt bei Kuttig vorhandene Mechanik-Know-how soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt bei Cideon gebündelt werden, um die positiven Effekte aus dem Zusammenschluss sowohl für die Kunden als auch für die Autodesk schnellstmöglich zugänglich zu machen. „Die internationale Aufstellung von Rittal und Eplan wird uns dabei helfen, unsere Produkte und Lösungen auch international, vor allem im asiatischen Raum, viel stärker zu vermarkten“, erklärt Lenz Finster, Vorstandsvorsitzender bei der Cideon AG. -sg-

Friedhelm Loh Group, Haiger, Tel. 02773/924-0, http://www.friedhelm-loh-group.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Simulation

FluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, übernommen.

mehr...
Anzeige

IT-Solutions

Vereinfachter Konstruktionsprozess

Das neue Engineeringtool von Item ist intuitiv zu bedienen und vereinfacht den Konstruktionsprozess im Maschinen- und Betriebsmittelbau. Die Software unterstützt Anwender dabei von der 3D-Konstruktion über den CAD-Entwurf, die Montageanleitung und...

mehr...

Autonomes Fahren

Neue Simulationslösung von Siemens

Siemens hat auf dem Siemens U.S. Innovation Day in Chicago eine wegweisende Lösung für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge angekündigt. Als Teil des Simcenter-Portfolios verringert die neue Lösung nicht nur den Bedarf an umfangreichen physikalischen...

mehr...

IT-Solutions

Entwicklertools für WMR und HoloLens

Mit der Freigabe des SPP Unitypackag rundet CAD Software Solutions das Spare Parts Place Toolkit ab. Somit steht das schlanke und hochperformante SPP Dateiformat auch Entwicklern für HoloLens und WMR-Apps (Windows Mixed Reality) offen.

mehr...

IT-Solutions

Topologieoptimierung trifft KI

Berechnung und Simulation in unmittelbarer Reichweite des Konstrukteurs, diesen Trend hin zu tief integrierten CAD-CAE-Prozessketten unterstützt Dassault Systèmes Solidworks und DPS Software bereits seit Jahren.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite