Fertigungstechnik

Konstruktions- und Fertigungsprozesse eng verbunden

Mit dem zeichnungslosen Solidworks-Software-Tool Model Based Definition (MBD) für das modellbasierte Konstruieren können Anwender die technische Kommunikation verbessern. Dies gelingt unter anderem durch die Nutzung von Dateiformaten im Industriestandard. Techniker können Produkt- und Fertigungsinformationen direkt in 3D definieren, organisieren und veröffentlichen. Damit soll sich die Kommunikation zwischen den Konstruktions- und Fertigungsteams und das Fehlerrisiko sinken.

In Solidworks Model Based Definition können Techniker Produkt- und Fertigungsinformationen direkt in 3D definieren, organisieren und veröffentlichen.

Solidworks MBD deckt zahlreiche Anwendungsszenarien ab: die Weitergabe von Bauteil- und Montageinformationen an die Fertigung, das Einholen von Angeboten durch den Einkauf oder die Erstellung von Prüfberichten für die Qualitätssicherung. Mit MBD erzeugen Konstrukteure ein Masterdokument mit allen Produkt- und Fertigungsinformationen. Dieses bedient auch nachgelagerte Prozesse und ist mit geltenden Regelungen und Standards kompatibel. „Vorgehensweisen, die modellbasierte Definition integrieren, senken nachweislich die Anzahl an Fertigungsfehlern und machen 2D-Zeichnungen überflüssig, wodurch Unternehmen bis zu 50 Prozent der gesamten Entwicklungskosten sparen können“, sagt Gian Paolo Bassi, CEO, Solidworks, Dassault Systèmes. MBD erfüllt fast hundertprozentig die Anforderungen von MIL-STD-31000 Anhang B, der die Anforderungen an modellbasierte Definition für Einkäufer in US-Behörden festlegt. Das Tool ist eine Ergänzung des im September letzten Jahres vorgestellten Solidworks 2015 Produktportfolios. -mc-

Anzeige

Dassault Systèmes, Stuttgart, Tel. 0711/27300-0, www.3ds.com/de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

CAD

Kaufen statt mieten

Mit der neuen Version des CAD-Systems ZWCAD 2018 von ZWSOFT bietet die encee CAD/CAM-Systeme GmbH eine Alternative zu AutoCAD: Bei ähnlicher Benutzerführung, Datenkompatibilität und passendem Funktionsumfang profitieren die Anwender laut Hersteller...

mehr...

CAD-System

Schnittstellenprobleme beseitigen

Neben der Herstellung von Standardreinigungsanlagen, die auf die speziellen Anforderungen durch das Waschgut sowie die vorhandenen Produktionslinien bei industriellen Kunden angepasst werden, bietet BvL Oberflächentechnik kundenspezifische...

mehr...
Anzeige

Systems Engineering

Komplexität einfach gemacht

Um einen durchgehend digitalisierten Produktionsprozess von der Planung bis zum fertigen Produkt zu gewährleisten und ein Produkt sogar darüber hinaus bis hin zum Recycling zu begleiten, bedarf es modernster Technologien.

mehr...

Simulation

FluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, übernommen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite