Clouds

Eplan Data Portal auf Azure migriert

Das Eplan Data Portal – zuvor auf Servern in Deutschland gehostet – ist jetzt auf die Microsoft Azure Plattform migriert. Die vorher eingesetzte Lösung stieß angesichts wachsender globaler Anforderungen an ihre Grenzen.

Das Eplan Data Portal stellt in der Microsoft Azure Cloud einen umfassenden digitalen Produktkatalog für CAE-Lösungen von marktführenden Komponentenherstellern bereit (Quelle:Eplan)

Stefan Domdey, Global Director Eplan Data Portal, erklärt die Entscheidung für Azure: „Wir suchten mit Blick auf unser internationales Wachstum nach einer effizienten, hochskalierbaren und rasch umsetzbaren Cloud-Lösung. Zielsetzung war es, in Zukunftsmärkten wie Asien und den USA die gleichen Möglichkeiten wie in Deutschland zu haben und Daten zentral in verschiedenen Rechenzentren rund um die Welt bereitzustellen.“ Als Microsoft Gold Certified Partner hatte Lösungsanbieter Eplan von Anfang an die Plattform Azure im Blick. Die Planung und Umsetzung der Cloud-Strategie wurde von der Noxum GmbH begleitet.

Daten weltweit hochverfügbar
Eine rasche Umsetzung des Projekts wurde durch die Offenheit von Azure unterstützt. Zunächst wurde die lokale On-Premise-Infrastruktur als Infrastructure-as-a-Service (IaaS) auf Azure abgebildet. Danach wurden Systemkomponenten durch Azure Services ersetzt. Den größten Vorteil sieht Eplan in der zentralen Verwaltung und einfachen Bereitstellung komplexer und hochverfügbarer Anwendungen und APIs (Application Programming Interface) in verschiedenen Rechenzentren der Welt. Dieser Mehrwert wird durch zahlreiche Azure Services noch verstärkt. So implementiert Eplan aktuell das Azure Content Delivery Network (Azure CDN), das nützliche APIs und Tools für das Entwickeln globaler Anwendungen bietet. Die Möglichkeiten der Azure Services sowie der gesamten Plattform werden in Zukunft bei der Weiterentwicklung des Eplan Data Portals ausgeschöpft.

Anzeige

Zahlen, Daten, Fakten
Dem Wachstum des Eplan Data Portals, einer der größten und detailliertesten Online-Plattformen zum standardisierten Download von Artikelstammdaten inklusive Engineering-Informationen vieler Komponentenhersteller – sind somit technologisch keine Grenzen gesetzt. Aktuell sind rund 700.000 Gerätedaten plus 1,2 Mio. Varianten per Konfiguration über das Portal erhältlich. 179 Hersteller aus aller Welt und durchschnittlich rund 1.000.000 Artikel-Downloads pro Monat kennzeichnen die hohe Akzeptanz im Anwenderkreis.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Expansion

Weltweite Investitionen

Im April 2012 übernahm Eplan den bisherigen Händler Eplan Italia Srl. mit Sitz in Vimodrone/Mailand. Fast 3.500 Lizenzen im italienischen Markt und ein rund 30-prozentiger Marktanteil sind die Basis, auf der das österreichische Softwareunternehmen...

mehr...
Anzeige

Simulation

FluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, übernommen.

mehr...

IT-Solutions

Vereinfachter Konstruktionsprozess

Das neue Engineeringtool von Item ist intuitiv zu bedienen und vereinfacht den Konstruktionsprozess im Maschinen- und Betriebsmittelbau. Die Software unterstützt Anwender dabei von der 3D-Konstruktion über den CAD-Entwurf, die Montageanleitung und...

mehr...

Autonomes Fahren

Neue Simulationslösung von Siemens

Siemens hat auf dem Siemens U.S. Innovation Day in Chicago eine wegweisende Lösung für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge angekündigt. Als Teil des Simcenter-Portfolios verringert die neue Lösung nicht nur den Bedarf an umfangreichen physikalischen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite