Software

Effizienter Prototypenbau sichert Marktanteile

Zuverlässigkeit, präzise und effiziente Bearbeitungsstrategien sowie die einfache Bedienbarkeit veranlassten den Elektrowerkzeug-Spezialisten Bosch Power Tools dazu, im gesamten Prototypenbau die CAD/CAM-Software Mastercam einzusetzen. Programmiert wird damit das Mehrachsen-Fräsen, Drehen und Drahten; und die integrierte Maschinensimulation stellt eine reibungslose Fertigung sicher. Bosch konnte auf diese Weise die Produktentwicklung effizienter machen und seine Wettbewerbsfähigkeit steigern.
Bilder: Robert Bosch, Montage: InterCAM-Deutschland

Der Geschäftsbereich Power Tools der Bosch-Gruppe bringt jedes Jahr mehr als 100 neue Elektrowerkzeuge auf den Markt; rund 40 Prozent des Umsatzes erzielt man mit Produkten, die weniger als zwei Jahre im Markt sind. Die Prototypen für die hochwertigen Elektrowerkzeuge werden im Musterbau am baden-württembergischen Standort Leinfelden gefertigt, wo seit fast zwei Jahrzehnten das CAD/CAM-System Mastercam des US-amerikanischen Herstellers CNC Software im Einsatz ist. Bosch fertigt in Leinfelden unter anderem den Schlaghammer GSH 5 CE Professional, der für den rauen Einsatz innerhalb der Baubranche konzipiert wurde und mittels eingebauter Vibrationsdämpfung für angenehmeres Arbeiten sorgt. Ein Kernstück des Werkzeugs ist deswegen sein Gehäuse; die Fräsbearbeitung des Gehäuseprototypen wird mit Mastercam programmiert.

Die Software bietet für solche Aufgaben effiziente Bearbeitungsstrategien an. Einer der Vorteile: Der Anwender spart wertvolle Bearbeitungszeit. Mit der OptiRough-Strategie lassen sich beispielsweise per leistungsstarkem Schruppen schnell große Materialmengen beseitigen. Da hierbei das Werkzeug auf der ganzen Schneidenlänge genutzt wird, reduziert sich der Werkzeugverschleiß – und damit fallen letztlich die Produktionskosten geringer aus.

Anzeige

Integrierte Maschinensimulation sorgt für Prozesssicherheit

Auch im Bereich der Mehrachsbearbeitung konnte die Software dazu beitragen, die Produktionsprozesse bei Bosch zu optimieren. Bei der Mehrachsbearbeitung kommt es vor allem auf die richtige Auswahl und Steuerung der drei Variablen

Werkzeugwegtyp,

Werkzeugbewegung und

Werkzeugachsen

an. Mastercam erlaubt die volle Kontrolle dieser Faktoren. Über die integrierte Maschinensimulation lassen sich etwa die Werkzeugwege überprüfen. Auf diese Weise kann sich der Anwender vergewissern, dass alle Bewegungen wie erwartet ablaufen. Alle Teile der Maschine lassen sich ein- und ausblenden, die realistische 3D-Darstellung beliebig zoomen und die Maschine variabel im Raum drehen, um die Bearbeitung des Werkstücks aus verschiedenen Blickwinkeln zu analysieren. Dafür stehen verschiedene Maschinentypen zur Simulation zur Verfügung – natürlich auch die individuelle Werkzeugmaschine des Anwenders.

Präzision und Qualität stehen im Vordergrund

„Für uns war es wichtig, auf eine werkstattorientierte, leicht erlernbare und durchgängige Software-Lösung zu setzen“, erläutert Gebhard König, Meister im Erstmusterbau bei Bosch, den großen Vorteil des Systems. „Bei unseren anspruchsvollen Aufgaben stellt Mastercam eine sehr wertvolle Unterstützung im CAD/CAM-Umfeld dar.“ Das System ist deswegen für Bosch nicht nur beim Fräsen die erste Wahl, auch beim Drehen und Drahtschneiden nutzt man das Know-how des Herstellers. So werden etwa die Erstmuster der Zahnräder, die Bosch später in seinen Elektrowerkzeugen verbaut, mit Mastercam gedrahtet. Gerade bei der Produktion solch sensibler und stark beanspruchter Teile kommt es auf eine hohe Präzision und ein qualitativ einwandfreies Ergebnis an – obwohl es dennoch auch hier gilt, den Programmieraufwand so gering wie möglich zu halten, um kosteneffizient produzieren zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Mastercam Drahten den Anwendern eine effiziente Drahtwegverwaltung mit assoziativen Werkzeugwegen. Und zur Kontrolle über die Operationen steht wiederum die Drahtwegüberprüfung zur Verfügung.

Die Zuverlässigkeit, die präzisen und effizienten Bearbeitungsstrategien sowie die einfache Bedienbarkeit der Software gaben schließlich bei Bosch Power Tools den Ausschlag, im gesamten Prototypenbau Mastercam-Systeme einzusetzen. „Wir haben einmal mit einem Arbeitsplatz für unsere 2D-Bearbeitung begonnen, doch zwischenzeitlich programmieren wir komplett mit Mastercam – bis hin zum 5-Achs-Fräsen, Drehen und Drahtschneiden“, fährt Gebhard König fort. Der Erfolg gibt dem Unternehmen Recht: Bosch konnte in den vergangenen Jahren in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld wichtige Marktanteile hinzugewinnen – und damit seine Position bei handgehaltenen Elektrowerkzeugen und Zubehör weiter ausbauen. -co-

Distributor: InterCAM-Deutschland GmbH, Bad Lippspringe Tel. 05252/98999-0, http://www.mastercam.de

Vertriebspartner für die Robert Bosch GmbH: unicam Software GmbH, Georgensgmünd Tel. 09172/66799-0, http://www.unicam.de

Messe AMB: Halle 4, Stand A03 Messe Fakuma: Halle B5, Stand 5309

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

5-Achs-Fräsen

Zusätzliche Zuverlässigkeit

Eine umfassende Kompetenz auf dem Gebiet der Zerspanungstechnik bildet die solide Basis für die Baureihe F des Herstellers Gebr. Heller. Diese Baureihe aus Nürtingen bietet eine moderne Fünf-Achs-Bearbeitung für nahezu jede Produktionsumgebung an:...

mehr...

5-Achsfräsen

Die Spreu vom Weizen trennen (Interview)

Bei den Achsen scheiden sich die Geister. Im Werkzeug- und Formenbau geht man davon aus, dass mit drei Achsen höhere Präzision und mehr Spanvolumen erreicht wird. Bekenner des 5-Achsfräsens dagegen sind der Meinung, dass die Präzision durch...

mehr...
Anzeige

Simulation

FluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, übernommen.

mehr...

IT-Solutions

Vereinfachter Konstruktionsprozess

Das neue Engineeringtool von Item ist intuitiv zu bedienen und vereinfacht den Konstruktionsprozess im Maschinen- und Betriebsmittelbau. Die Software unterstützt Anwender dabei von der 3D-Konstruktion über den CAD-Entwurf, die Montageanleitung und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite