Engineering

Rohrleitungen intelligent strukturieren und segmentieren

Mit Aucotecs Version 6.5.0 der Software System Engineering Base (EB) lassen sich Rohrleitungsdarstellung ergänzen mit Informationen zur Fließrichtung, den Medien, Temperaturen und Drücken.

Mit der CAE-Plattform EB hat Aucotec den Grundstein gelegt für die Unterstützung eines Rohrklassen-basierten Workflows.

Die automatisierte Zielverfolgung zeigt sowohl Anfang und Ende der Rohrleitung als auch die Topologie aller Untersegmente mit sämtlichen angeschlossenen Komponenten wie Ventilen, Pumpen, Klappen oder Flanschen. Damit sind die im R&I definierten Rohrleitungen jetzt sehr viel „schlauer“. Aus der Fließrichtung ergibt sich die Reihenfolge der Geräte, die für Leitungsbauer und die 3D-Anbindung wichtig ist. Die Topologie-Informationen bilden die Basis für die spätere isometrische Darstellung, die aus einem R&I nie vollständig ableitbar sind. Jedes Teilsegment einer Rohrleitung weiß, zu welcher Hauptleitung es gehört, welche Geräte Anfang und Ende markieren und welche Untersegmente noch dazugehören. Zusätzlich zeigt EB automatisch die normgerechte Darstellung der Verbindungstypen für die Rohrleitungen an, die in der Regel durch das Medium mitbestimmt wird. Mit dieser Ausbaustufe der CAE-Plattform EB hat Aucotec den Grundstein gelegt für die Unterstützung eines Rohrklassen-basierten Workflows. Damit wird künftig eine verbesserte Material-Auswahl auf Basis der im System hinterlegten, genormten und geprüften Rohrklassen ermöglicht. Engineering Base unterstützt dann alle nationalen und internationalen Standards sowie individuelle Hausnormen. -mc-

Anzeige

Aucotec, Hannover, Tel. 0511/6103-0, www.aucotec.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Änderungsmanagement

Änderungen datenbasiert managen

Auf der Hannover Messe 2014 stellte Aucotec erstmals ein datenbasiertes Änderungsmanagement für die Anlagenplanung vor, das die Gefahr teurer Missverständnisse deutlich reduzieren soll. Die Lösung, entwickelt auf der Plattform Engineering Base (EB),...

mehr...

Großauftrag für Eplan

Krones erneuert CAE-Systeme

Im Juni wurden die Verträge unterzeichnet: Die Krones AG wird ihre CAE-Landschaft erneuern und setzt durchgängig auf die Lösungen der Eplan Plattform. Der Auftrag umfasst 140 Lizenzen sowie umfangreiche Consultingleistungen. Maximilian Brandl,...

mehr...
Anzeige

Simulation

FluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, übernommen.

mehr...

IT-Solutions

Vereinfachter Konstruktionsprozess

Das neue Engineeringtool von Item ist intuitiv zu bedienen und vereinfacht den Konstruktionsprozess im Maschinen- und Betriebsmittelbau. Die Software unterstützt Anwender dabei von der 3D-Konstruktion über den CAD-Entwurf, die Montageanleitung und...

mehr...

Autonomes Fahren

Neue Simulationslösung von Siemens

Siemens hat auf dem Siemens U.S. Innovation Day in Chicago eine wegweisende Lösung für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge angekündigt. Als Teil des Simcenter-Portfolios verringert die neue Lösung nicht nur den Bedarf an umfangreichen physikalischen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite