Datenaustausch

Autodesk und Siemens PLM kooperieren

Der Austausch von Daten zwischen unterschiedlichen Software-Plattformen stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Insbesondere Fertigungsunternehmen müssen viel Zeit und Geld aufwenden, um CAD-Daten mit Kunden und Lieferanten auszutauschen.

Autodesk und Siemens definieren einen gemeisamen Standard für den vereinfachten Datenaustausch. (Bild: Siemens)

Die Inkompatibilität von CAD-Software ist eine große Herausforderung für die Fertigungsindustrie. Die CAD-Hersteller Autodesk und Siemens haben nun eine Vereinbarung zur Interoperabilität ihrer Software beschlossen. Ziel dieser Übereinkunft sei es, die Kosten bei Herstellern zu reduzieren und mögliche Probleme bei der Datenintegrität zu minimieren, die auf die Inkompatibilität der Software unterschiedlicher Anbieter zurückzuführen sind. Die Vereinbarung sei für Autodesk und das PLM-Geschäft von Siemens zukunftsweisend und würde die Interoperabilität zwischen den firmeneigenen Software-Lösungen deutlich verbessern, betonen beide Unternehmen.

Laut den Bedingungen des Abkommens werden beide Unternehmen ihre Toolkit-Technology und die End-User-Software-Anwendungen teilen, um vollständig kompatible Produkte zu entwickeln. -sg-

Siemens PLM Software, Köln, Tel. 0221/20802-0, www.siemens.com/plm
Autodesk, München, Tel. 089/547690, www.autodesk.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

PLM

Bombardier und Siemens kooperieren

Bombardier, der weltweit führende Hersteller von Zügen und Flugzeugen, arbeitet mit Siemens zusammen, um das Teamcenter-Portfolio für Product Lifecycle Management (PLM) auszubauen. Ziel ist es, eigene Engineering-Prozesse für die Produktentwicklung,...

mehr...
Anzeige

Book Release

„Digitalisierung auf mittelständisch“

Viele deutsche Mittelständler verspüren derzeit diese unbestimmte Angst: Die Entwicklung bei Industrie 4.0, Digitalisierung und Big Data rast an uns vorbei und überrollt unser traditionelles Geschäft. Der Unsicherheit und dem Wissensbedarf, wie das...

mehr...

PLM

Quick-Start für digitale Transformation

Aras bietet ab sofort einen PLM-Quick Starter an. Auf Basis der unternehmenseigenen Software Innovator soll das neue Produkt Unternehmen im produzierenden Gewerbe dabei unterstützen, über die verschiedenen Stationen des Produktlebenszyklus hinweg...

mehr...

Planungssoftware

Liebherr-Aerospace setzt auf HSi

Das Rad muss nicht immer neu erfunden werden. Daher suchte Liebherr-Aerospace in Lindenberg nach einer Lösung, Änderungen von Serienkomponenten für Flugzeugfahrwerke effizienter und transparenter zu gestalten. So stellte der Zulieferer dem...

mehr...

IT-Solutions

Advanced Machine Engineering

Siemens kündigt eine neue Lösung für die Industriemaschinen-Branche an: Advanced Machine Engineering. Die Software richtet sich an Maschinenhersteller, die sich steigender Produktkomplexität und kürzeren Lieferzeiten stellen müssen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite