Cadfem Anwendertreffen

Simulation im Quadrat

Rund 750 Gäste konnten Cadfem und Ansys vom 19. bis 21. Juni 2013 zur Konferenz beziehungsweise Anwendertreffen im Mannheimer Rosengarten begrüßen.

Die Ansys Konferenz mit dem 31. Cadfem Anwendertreffen fand 2013 in Mannheim statt.

Bei tropischen Temperaturen erlebten die rund 750 Teilnehmer ein erfrischendes Anwendertreffen, was nicht nur an der auf Hochtouren laufenden Klimaanlage des Congress Centers Rosengarten in der Quadratestadt Mannheim lag. Die ersten Rückmeldungen der Teilnehmer zum Konferenzprogramm mit Technologievorträgen, Anwenderpräsentationen und Kompaktseminaren sind durchweg positiv. Auch die Möglichkeiten zum Netzwerken mit anderen Anwendern, mit den 30 Ausstellern - unter anderem die Sponsoren HP, Intel und Fujitsu - und den Mitarbeitern von Cadfem und Ansys wurden intensiv genutzt.

In den Plenumsvorträgen am ersten Konferenztag verdeutlichten die Sprecher der Gastgeber - Christoph Müller von Cadfem und Dr.-Ing. Georg Scheuerer von Ansys Germany - sowie James E. Cashmann, CEO von Ansys, Inc., dass die numerische Simulation heute der Schlüssel für eine innovative Produktentwicklung sei. Jedoch werde für eine breitgefächerte Nutzung ein ganzes Schlüsselbund wie die Ansys Workbench benötigt, um das komplette Potential der Simulationstechnologien ausschöpfen zu können. Ein weiterer Aspekt, der die gesamte Konferenz durchzog, war die Automatisierung von CAE-Prozessen, um einerseits schneller zu gesicherten Ergebnissen zu kommen. Andererseits lassen sich dadurch einfache, immer wiederkehrende manuelle Tätigkeiten minimieren, so dass sich die Ingenieure auf die anspruchsvollen Simulationsaufgaben konzentrieren können.

Anzeige

Dr.-Ing. Peter Pirro, Leiter Product Verification & Validation für Mid-Traktoren World Wide, berichtete über Simulationsanwendungen in den John Deere Werken. Er betonte, dass eine hohe Effizienz bei der Simulation nur erreicht werden könne, wenn sowohl die entsprechenden Prozesse und Ressourcen als auch die Kompetenzen vorhanden seien. Dabei beziehen sich die Kompetenzen neben dem konkreten Produktwissen auf die Grundlagenausbildung im Simulationsbereich sowie auf die jeweils erforderlichen speziellen CAE-Kenntnisse und setzen deshalb eine kontinuierliche Weiterbildung voraus. Dr. Raphael Gutser, Manager Modelling bei der SGL Group, zeigte auf, wie mit Simulationsanwendungen und parametrischer Design-Optimierung aktuelle und zukünftige Produkte aus Carbon effizient entwickelt beziehungsweise verbessert werden können.

In der Vielzahl von unterschiedlichen Vortragssessions sowie in den Kompaktseminaren wurde nicht nur die technische Machbarkeit in den Anwendungsbereichen Strömungsmechanik, Strukturmechanik, Elektromagnetik und Multiphysik/Systemsimulation aufgezeigt, sondern auch immer wieder das damit verbundene Nutzenpotential verdeutlicht. -sg-

Cadfem GmbH, Grafing, Tel. 08092/7005-0, www.cadfem.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Simulation

Cadfem zeigt Exponate namhafter Kunden

Der Berechnungsspezialist Cadfem präsentiert sich auf der Hannover Messe in ungewöhnlicher Weise: „Das Haus der Simulation“ macht begreifbar, dass viele Gegenstände aus dem Alltag erst durch Simulation zu dem wurden, was sie sind, nämlich nützliche...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite