CAD-Konverter

Einfach in ein neues Format

Camtex bietet einen neuen CAD-Konverter an, der automatisiert arbeitet und hochwertige Übersetzungen abliefern soll. Interessant dürfte dieser für Daimler-Zulieferer sein. Denn viele Partner und Zulieferer der Daimler AG müssen ihre CAD-Daten in das JT-Format konvertieren.

Grafik: Camtex

Der CAD-Konvertierspezialist Elysium hat einen neuen CAD-Konverter entwickelt, der von Camtex vertrieben wird. Die Software konvertiert direkt und automatisch viele CAD-Formate und ermöglicht den direkten Datenaustausch von Bauteilen oder Baugruppen per Knopfdruck. Der Direktkonverter kann in verschiedene Systeme integriert werden. Laut Hersteller bietet der Direktkonverter die höchste Erfolgsrate bei der Datenkonvertierung zwischen zahlreichen CAD-Formaten. „Dank Partnerschaften des Herstellers Elysium mit allen namhaften CAD-Herstellern und der Elysium-Technologie, konvertiert die Software nahezu fehlerfrei und berücksichtigt dabei die speziellen Eigenschaften jedes CAD-Systems“, so heißt es zumindest in der Pressemitteilung. Alle Konvertierungsdaten würden automatisch für das jeweilige Zielsystem optimiert. Dabei sei die Konvertierung in Sachen Qualität und Leistung einem Datenaustausch mit neutralen Formaten wie Iges und Step bei weitem voraus. Auch Attribute oder PMI würden zuverlässig konvertiert.

Interessant dürfte der Konverter vor allem für Daimler-Zulieferer sein. Denn viele Partner und Zulieferer der Daimler AG müssen ihre CAD-Daten in das JT-Format konvertieren. Speziell für diesen Fall ist ein JT-Direktkonverter verfügbar, der beispielsweise Catia-Daten oder andere Formate in Daimler-konforme JT-Daten umwandelt. Dank der Daimler-Konfiguration für den Export sind alle notwendigen Einstellungen bereits vordefiniert. Die Technologie ist Daimler-zertifiziert. Zudem kann auf der Camtex Website ein Leitfaden zur Daimler-JT-Qualifikation abgerufen werden.

Anzeige

Die sich ständig verändernde CAD-Branche setzt die schnelle Anpassung an neue Systeme und Versionen voraus. Durch regelmäßige Updates ist der Direktkonverter immer auf dem aktuellen Stand.

Ein neuer CAD-Konverter wandelt Catia-Daten oder andere Formate in Daimler-konforme JT-Daten um. Grafik: Camtex

Der Direktkonverter arbeitet vollautomatisch. Einmal installiert, sind nur wenige Klicks notwendig, um Daten von einem in ein anderes Format zu konvertieren. Der manuelle Aufwand ist nur auf das Starten der Konvertierung per Knopfdruck beschränkt. Alles weitere erledigt die Software selbstständig und gibt ein Feedback im Elysium-Status-Fenster aus.

Für eine individuelle Nutzung steht der Konverter als Standalone-Version oder Plug-in zur Verfügung. Er kann im Windows Explorer gestartet werden, führt dann selbstständig das CAD aus und verarbeitet die Daten, oder in ein bereits vorhandenes CAD-System integriert und per Klick auf das Konverter-Icon oder Kontextmenü ausgeführt werden.

Stefan Graf

Camtex, Suhl, Tel. 03681/779200, www.camtex.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

CAD-Konverter

Spielend konvertiert

Die Übernahme systemfremder Konstruktionsdaten bringt häufig Probleme für bearbeitende Betriebe mit sich. Mit zunehmender Komplexität der gefertigten Bauteile sind auch die Anforderungen an die Konvertierungsprogramme gestiegen.

mehr...
Anzeige

Simulation

FluiDyna stärkt Altair

Altair hat die in Deutschland ansässige FluiDyna GmbH, ein auf NVIDIA CUDA und GPU-basierende Strömungsmechanik und numerische Simulation spezialisiertes Unternehmen, übernommen.

mehr...

IT-Solutions

Vereinfachter Konstruktionsprozess

Das neue Engineeringtool von Item ist intuitiv zu bedienen und vereinfacht den Konstruktionsprozess im Maschinen- und Betriebsmittelbau. Die Software unterstützt Anwender dabei von der 3D-Konstruktion über den CAD-Entwurf, die Montageanleitung und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite