ERP-System

Permanent informiert

Vom regionalen Metallhändler zum internationalen Luftfahrthersteller: ComputerKomplett SteinhilberSchwehr und Abas ERP begleiten die WMH Group Germany vom Distributor zum Hersteller fertiger Produkte.

Die Inbetriebnahme einer extrem leistungsfähigen Wasserstrahlschneidanlage war ein wichtiger Baustein für die Zukunft von WMH. Großen Anteil daran hat Abas ERP.

„Unsere größten Kunden in Europa sind die Zulieferbetriebe von Airbus“, berichtet Sascha Rosenbaum, COO/CTO bei der WMH Group Germany. Seit über 80 Jahren liefert der Handelsspezialist Westdeutscher Metallhandel – kurz WMH – Produkte aus Aluminium an alle Branchen. Seit vorletztem Jahr ist das Essener Unternehmen offiziell Luftfahrthersteller und versorgt seine Kunden nicht nur mit Halbzeugen aus Aluminium, sondern auch mit individuellen Sonderlösungen und fertigen Bauteilen. „Wir selbst machen nicht das Eins-zu-eins-Geschäft, das die großen Aluminiumwerke machen, die Platten an Airbus liefern, um zum Beispiel große Rumpfteile zu fertigen. Unsere Kunden sind die Hersteller von Sitzen und Baugruppen. Wir liefern unter anderem an Deharde, einen der größten deutschen Entwickler von Baugruppen für Airbus, der ganze Rollenbahnsysteme herstellt, etwa für den A400M“, erklärt Rosenbaum weiter. Dank moderner Fertigungstechnik und hohem Qualitätsmanagement bietet WMH auch individuelle Spezialanfertigungen für Unternehmen in aller Welt. Dabei spielen Transparenz und Rückverfolgbarkeit von Material und Prozessabläufen eine entscheidende Rolle.

2005 stößt die alte Business-Software bei WMH an ihre Grenzen. Die Essener entscheiden sich für den Einsatz von Abas ERP, das vom Systemhaus Computer Komplett Steinhilber Schwehr betreut wird. Die Flexibilität und Innovationsfähigkeit der Abas Software sind ausschlaggebend. Parallel zur ERP-Einführung werden Umstrukturierungen durchgeführt, Prozesse optimiert oder neu aufgebaut. Nach und nach nutzt das Handels- und Dienstleistungsunternehmen weitere Abas Module. Highlights sind unter anderem die ERP-Anbindung an das automatisierte Hochregallager oder die Schnittoptimierung, die bereits in die Vorkalkulation einfließt und an die Plattensägezentren kommuniziert wird. Die Umsetzung und Installation aller Projekte wie ERP, MES und CRM beim Aluminium-Spezialisten wird von ComputerKomplett durchgeführt.

Anzeige

„Unsere Entwicklung der letzten 10 Jahre wurde überhaupt erst ermöglicht durch den Einsatz eines modernen ERP-Systems und der permanenten Prozessmodulation sowie Weiterentwicklung. Wir firmieren nun weltweit unter dem Namen WMH Group Germany mit fünf Töchtern, die wir innerhalb der letzten zehn Jahre gegründet haben. Wir hatten 20 Jahre lang eine Eigenentwicklung auf Intersystem-caché-Basis mit eigenen Programmierern im Haus, die für uns eine komplett individuelle Lösung gestrickt haben. Mit der Jahrtausendwende und der Globalisierung, die wir auch als Mittelständler wahrgenommen haben, stellten wir plötzlich fest, dass wir mit der Eigenentwicklung an einem Punkt angelangt sind, an dem wir nicht mehr weiterkommen. Also haben wir uns eine Lösung gesucht, die auf unsere Branche und unser Unternehmen am besten passt. Mit Abas ERP haben wir die große Zukunftschance gesehen und konnten erfreulicherweise gemeinsam wachsen“, so Rosenbaum.

Die WMH Group Germany ist nun neben Deutschland auch in den USA, China, Großbritannien, Frankreich und Polen tätig. Weltweit greifen die Büros und Niederlassungen auf Abas ERP in Essen zu. Dazu gibt es eine automatisierte Format- und Restlängenverwaltung sowie eine ERP-Anbindung an das Hochregallager. Auch der Versand wird vollautomatisch vollzogen. Neben den Abas Essentials, wie Verkauf, Einkauf, Materialwirtschaft, Disposition, Fertigung und EDI setzen die Essener auf viele Plug-Ins und Erweiterungen in der Administration und Produktion. So werden nicht nur die Deckungsbeitragsrechnungen mit KoRe in Abas ERP abgebildet und Abas Scan zur mobilen Datenerfassung eingesetzt, sondern auch die Informationen aus der Betriebsdaten- und Personalzeiterfassung (BDE/PZE) automatisch an das ERP-System übertragen. Weitere Besonderheiten sind die Schnittstellen zum Qualitätsmanagement und Management Execution System (CAQ/MES). Dazu ist ein Dokumentenmanagementsystem (DMS) in Abas integriert. Damit nicht genug, denn neben den Modulen „Export & Zoll“, „Lohn & Gehalt“ und „Sanktionsprüfung“ gibt es noch „CTI & Kommunikation“, sodass nichts dem Zufall überlassen wird.

QM als Wachstumsfaktor

In der Zentrale in Essen sind 90 Mitarbeiter beschäftigt. Hier gibt es auch ein vollautomatisches Hochregallager von Fehr Lagerlogistik mit einer Gesamtkapazität von über 4.000 Tonnen Ware. „Die hochmoderne Infrastruktur am Essener Standort stärkt die Marktposition und Zukunftssicherheit der WMH Group Germany weltweit“, sagt Rosenbaum. Hier gibt es zwei separate Produktionsstraßen: eine mit Plattensägezentren sowie mit Blech-Folieranlage und Wasserstrahlschneideanlage und eine zweite mit Stangen- und vertikalen Bandsägen. Dazu wird ein Versandzentrum im Joint Venture mit der ep-Group betrieben. Alle Bleche, Platten, Profile, Rohre und Stangen aus Aluminium sowie individuelle Spezialanfertigungen können in Essen gelagert, bearbeitet und produziert werden.

„Die vielen Investitionen in die Unternehmenssoftware, Warenwirtschaft, Produktion und Logistik begleiten unser Wachstum. Mit unserem Partner Computer Komplett Steinhilber Schwehr haben wir QSYS eingeführt, ein namhaftes Qualitätsmanagement-Software-Tool, mit dem WMH das komplette Qualitätsmanagement softwareseitig abbilden kann, um den Kundenanforderungen und sich selbst gerecht zu werden. Für das Unternehmen ein wichtiger Wachstumsfaktor“, bestätigt Rosenbaum. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Strategien für das ERP-Release

Drei Wege zur ERP-Migration

„Never change a running system“ heißt es. Dennoch: Irgendwann steht in jedem Unternehmen die Modernisierung des ERP-Systems an. Diese Migration lässt sich auf verschiedene Weisen angehen. Der ERP-Hersteller ProAlpha hat die drei wesentlichen Ansätze...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite