OSIsoft auf der Hannover Messe

Neue Software-Version veröffentlicht

OSIsoft hat eine neue Edition des PI Integrators for Business Analytics veröffentlicht. Das Unternehmen will damit Kosten und Komplexität industrieller Analytik senken und die Lücke zwischen Betrieb und IT schließen.

Christoph Papenfuss, Regional Sales Manager DACH bei OSIsoft.

Das PI-System erfasst die umfangreichen Datenströme von Sensoren, Maschinen und anderen Geräten und verwandelt diese in aussagekräftige Echtzeit-Einblicke, indem es unter anderem Kontextualisierung, Metadaten, Ereignisalarme, Asset Frameworks (z. B. digitale Zwillinge) und Visualisierung hinzufügt. Es dient einerseits zur Aufzeichnung betrieblicher Abläufe und andererseits als Umgebung für eine datenbasierte Entscheidungsfindung.

Die Advanced Edition des PI Integrators for Business Analytics wurde um Datenstreaming-Funktionen erweitert und kann bei Änderungen aktualisierte Daten unmittelbar sowohl an Microsoft Azure als auch an Module für die Stream-Verarbeitung, Data Lakes, Data Warehouses oder auch an mehrere Cloudplattformen liefern. Dank Streaming-Updates können IT-Spezialisten und maschinelle Lernalgorithmen mit umfassenden aktuellen Datensätzen arbeiten, was eine bessere Entscheidungsfindung und ein kontinuierliches Algorithmus-Training ermöglicht.

KI-Modellierung für prädiktive Analysen

Mit der neuen Version kann ein Hersteller Leistungsdaten von Tausenden Geräten streamen, die vom PI-System kontrolliert und gespeichert werden. Durch die Integration mit dem Microsoft Azure IoT Hub lassen sich Streaming-Daten zur kontinuierlichen KI-Modellierung für prädiktive Analysen und zur Analyse der finanziellen Auswirkungen von Änderungen in der Lieferkette verwenden.

Anzeige

"Es kann Tage oder sogar Wochen dauern, bis große Datenmengen für die Analyse aufbereitet sind. Die Advanced Edition des PI Integrators for Business Analytics kann das auf ein paar Minuten reduzieren", sagt Christoph Papenfuss, Regional Sales Manager DACH bei OSIsoft. "Indem sie die lästige Arbeit der Datenaufbereitung abnimmt, ebnet die PI-Integrator-Technologie den Weg für Menschen, die mit industrieller Analytik experimentieren und letztendlich ihre Arbeitsabläufe verändern wollen."

Betriebs- und Maschinendaten sind wesentliche Bestandteile des digitalen Wandels. Leider kann es viel Aufwand erfordern, sie nutzbar zu machen. Kevin Prouty, Group VP bei IDC Energy and Manufacturing Insights, sagt: "Operationelle Daten aus einem Industriebetrieb unterscheiden sich fundamental von herkömmlichen IT-Daten. Dies ist eine der unbequemen Entdeckungen, die IT-Abteilungen mit dem digitalen Wandel machen." am

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite