MPDV-Whitepaper MES 4.0

Dezentrale Lösungen für Fertigung und Intralogistik

Warum Industrie 4.0 und Dezentralisierung nur mit einem Manufacturing Execution System (MES) möglich sind, erfahren Fertigungsunternehmen im neuen Whitepaper von MPDV.

Im Handlungsfeld „Dezentralität“ des Zukunftskonzepts MES 4.0 erläutern die MES-Experten von MPDV, mit welchen Herausforderungen Produktionsbetriebe mit Blick auf Industrie 4.0 rechnen müssen, und welche konkreten und praxisnahen Lösungsansätze die moderne Fertigungs-IT – insbesondere Manufacturing Execution Systeme (MES) – dazu bereits parat hat.

Immer wieder ist im Zusammenhang mit Industrie 4.0 von Dezentralisierung zu hören. Aber welche Folgen ergeben sich daraus für die Industrie und was bringt eine zunehmende Dezentralisierung der Fertigung?

Mit Industrie 4.0 wird nicht nur die Flexibilität sondern damit einhergehend auch die Komplexität in der Fertigung signifikant zunehmen. Dezentral organisierte oder sogar selbstregelnde Systeme helfen, diese zu beherrschen. Beispiele dafür sind eKanban oder ein dezentrales Transportmanagement – beides idealerweise integriert in ein MES. Dabei steckt oftmals mehr Potenzial in einer dezentralen Organisation als in innovativen Technologien. Wie ein MES-System dabei unterstützt, erfahren interessierte Fertigungsunternehmen im neuen Whitepaper „Industrie 4.0 – nur mit MES!“ von MPDV.

Highlights aus dem Whitepaper:

  • MES als zentrale Informations- und Datendrehscheibe für Industrie 4.0
  • Zukunftskonzept MES 4.0
  • Dezentrale Lösungen für Fertigung und Intralogistik
  • Integrierte MES-Lösung HYDRA für Fertigung, Personal und Qualität
  • Interview mit Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, Geschäftsführer der MPDV Mikrolab GmbH
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite