Messe Stuttgart sortiert IT-Themen neu

Die IT & Business schließt ihre Pforten für immer

Die Messe Stuttgart will die Informations- und Kommunikationstechnologie-Themen in der Reihe der Industriemessen neu strukturieren. Das bedeutet, dass es die IT & Business als ein eigenständiges Messeformat am Standort Stuttgart künftig nicht mehr geben wird. Die Resonanz sei zu gering, heißt es.

Im Oktober 2016 zum letzten Mal: die It & Business in Stuttgart.

"Das Konzept der IT & Business hat an Akzeptanz verloren. Unsere Kunden wünschen sich ein anderes Format. Auf diese Marktresonanz reagieren wir. Unsere Aufgabe ist jetzt, ein neues Konzept vorzulegen, mit unseren Partnern zu diskutieren", erklärt Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart, die Entscheidung. Formate wie Kongress oder Begleitausstellung seien möglich. Kromer: "Industrie 4.0, digitale Transformation und IT sind bereits heute wichtige Sonderschaubereiche auf unseren Fachmessen."

Die IT & Business lockte bei ihrer letzten Veranstaltung im Oktober 2016 nur noch rund 4.000 Besucher zu den rund 250 Ausstellern. Das war weniger als bei der Erstveranstaltung im Jahr 2009 mit damals rund 300 Ausstellern und 7.000 Besuchern. Und das trotz zahlreicher Initiativen und Maßnahmen, die in den Jahren gemeinsam mit den Ausstellern sowie den ideellen und fachlichen Trägern umgesetzt wurden. U.a. wurden  die beiden zuvor eigenständigen Messen DMS Expo und CRM Expo nach Stuttgart geholt und in die IT & Business integriert.

Jetzt arbeitet die Messe Stuttgart konsequent an einer Neuausrichtung der IKT- und Digitalisierungs-Themen am Standort. Ein Markt hierfür sei da, sagt Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie bei der Messe Stuttgart: "Die Unternehmen fragen sich, wie genau Industrie 4.0 und Digitalisierung umgesetzt werden können, welche Anbieter bereits erfolgreich Projekte realisiert haben und welche Anwendungen bzw. Modelle überhaupt möglich oder sinnvoll sind. Akronyme und reine Bildschirmpräsentationen reichen heute nicht mehr aus, um Anwendungen im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar zu machen."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Business-Software

Betriebsdaten wirtschaftlich nutzen

Die Beratungs- und Softwareunternehmen der ams.group zeigten auf der diesjährigen Fachmesse IT & Business, wie Industrieausrüster das Internet der Dinge nutzen können, um den Mehrwert ihrer Produkte zu steigern und die Wirtschaftlichkeit ihrer...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

IFS

Mobile ERP-Lösungen

Auf der IT & Business zeigt der internationale Anbieter von ERP-Software IFS seine aktuelle Lösung IFS Applications sowie mobile Anwendungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Asseco Solutions

Erfolgreich in die ERP-Zukunft

Wie der erfolgreiche Weg in die Zukunft des ERP konkret aussehen könnte, präsentiert Asseco Solutions auf der diesjährigen IT & Business. Ebenfalls vertreten sind die Asseco-Partner 3mobility solutions und aruba informatik, die ihre neuen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite