ERP-Software

Branchenkompetenz als Erfolgsrezept

Rohstoffinduzierte Preissteigerungen, zunehmende Konkurrenz aus Niedriglohnländern und wachsende Kundenansprüche - Metall- und Stahlverarbeiter sehen sich aktuell den unterschiedlichsten Herausforderungen gegenübergestellt. Längst gehören beispielsweise Just-in-time-Projekte und umfangreiche Anarbeitungsleistungen zum Produktionsalltag. Umso wichtiger ist eine branchenspezifische ERP-Software, die sämtliche Unternehmensprozesse optimal abbildet. Wie eine solche Lösung aussehen kann und was bei der Softwareauswahl zu beachten ist, erfahren interessierte Fachbesucher bei der GOB Software & Systeme in Halle 11 an Stand F46.

Große Unterschiede bei ERP-Software

"ERP-Software ist gleich ERP-Software - das hören wir immer wieder", erzählt Hendrik Ohlms, Vertriebsbeauftragter bei der GOB. Doch in der Realität sind die Unterschiede groß: Jede Branche hat spezielle Anforderungen, die zu berücksichtigen sind, und das gilt insbesondere für Metall- und Stahlverarbeiter. Zeugnis- und Restlängenverwaltung, Coilrückverfolgung, Produktionsplanung und Kalkulation - das sind nur einige Schlagworte, die aber schnell verdeutlichen, dass hier eine Branchensoftware gefragt ist. unitop Stahl der GOB ist eine auf Microsoft Dynamics NAV basierende ERP-Lösung. Namhafte Stahlunternehmen setzen sie bereits seit Jahren erfolgreich ein und sie wird in enger Zusammenarbeit mit den Kunden kontinuierlich an die sich verändernden Anforderungen der Branche angepasst. Die langjährige Erfahrung zeigt sich beispielsweise im Bereich der Auswertungen - hier steht vor allem eine Erhöhung der Transparenz im Fokus. Ziel ist eine optimale Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen. "Eine effektive Produktionsplanung und eine übersichtliche Kalkulation sind der Grundstein für eine langfristige Konkurrenzfähigkeit", so Ohlms. Darüber hinaus ist eine Reorganisation der Prozesse oft auch mit einer Kostenersparnis verbunden. Weiterer Vorteil: unitop Stahl ist in allen Unternehmensbereichen einsetzbar - von der Warenwirtschaft über die Produktion bis hin zur Finanzbuchhaltung. Der Anwender profitiert damit von integrierten Prozessen. Insellösungen und fehleranfällige Schnittstellen gehören der Vergangenheit an.

Anzeige

GOB auf der EuroBLECH 2010

Fachbesucher finden die GOB auf der EuroBLECH in Halle 11 an Stand F46. Für alle, die die Messe nicht besuchen, bietet sich bereits am 30. September 2010 die Möglichkeit, mehr über unitop Stahl zu erfahren. An diesem Tag lädt die GOB Interessierte ein, sich in Krefeld über die Branchenlösung zu informieren. Gastreferent ist der Unternehmensberater Bernd Pfennigs von der Firma Sicon, der einen Vortrag zum Thema "Mit welchen Kennzahlen arbeitet der Stahl" hält. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Leitfaden

Hilfe bei ERP-Auswahl

Godesys bringt eine aktualisierte Version seines ERP-Knigge heraus. Ziel des Ratgebers ist es, Unternehmen bei der Wahl des richtigen ERP-Systems zu unterstützen. 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite