Berechnungssoftware

Mit Ketten und Riemen

lassen sich verschiedenen Dinge anstellen. So auch mit Federn oder Wellen. Doch wie diese entstehen, ist den Nutzern im intimen Kreis eigentlich egal. Firmen und deren Ingenieure und Konstrukteure verlassen sich bei der Nachrechnung, Auslegung und Optimierung von Zahnrädersystemen, Lagern und Verbindungselementen auf die modular aufgebauten Kisssoft-Programme. Nun ist die neue Version der Berechnungssoftware 10/2008 verfügbar.

Einen wesentlichen Schwerpunkt im Release bilden Innovationen bei den Grafiken: Diese erlauben es dem Benutzer jetzt, Farben und Linienarten der Kurven zu bestimmen, einzelne Kurven in eine Textdatei zu exportieren oder für Vergleichszwecke im Hintergrund einzufrieren. Bei der Berechnung der Eingriffslinie unter Last von Stirnradpaaren werden neu auch Achsschränkung, Achsneigung, Balligkeit, Endrücknahme und Schrägungswinkelkorrektur berücksichtigt. Es wird die Lastverteilung über die Zahnbreite berechnet, womit Spannungs- und Pressungsspitzen lokalisiert werden. Die Geometrieberechnung bei Kegel- und Hypoidrädern wurde um die ISO23509 erweitert. Die Formeln gelten für Kegelräder mit Achsversatz (Hypoidräder) und ohne – sowie für die Herstellung in gewälzten oder getauchten Verfahren. eeHMI, Halle 25, Stand C14

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Berechnungssoftware

Gleason übernimmt Kisssoft

Die Gleason Corporation, Anbieter von Komplettlösungen rund ums Zahnrad, hat die Kisssoft AG mit Sitz in Bubikon, Schweiz übernommen. Kisssoft entwickelt Auslegungssoftware für Verzahnungen und Getriebe und bedient Kunden in vielen unterschiedlichen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite