CAE

Gut gekabelt

Teil der CAE-Software für Elektrotechnik von Zuken wurde nun ein neues Modul zur Erstellung von Topologien. Üblicherweise erfolgt die Planung der Elektrik zunächst nicht in derselben Software-Umgebung wie das Design von Schaltplänen, Kabelbäumen sowie Fluid- und Schaltschrank-Design. Das neue Modul für die frühe Planungs- und Design-Phase ermöglicht nun Ingenieuren die Festlegung von Funktionen und Topologie eines Projekts. Anwender können die Position von Funktionen und Komponenten sowie die Anzahl der Kabelbäume und ihre Partitionierung bestimmen. Zudm sind frühzeitige Berechnungen von Kabellänge, Gewicht und Kosten möglich. Das ist besonders für Produkte von Vorteil, bei denen Entwickler unter Zeitdruck stehen und Vorab-Berechnungen nötig sind.

„Viele unserer Kunden haben sich eine solche Funktionalität gewünscht“, so Joachim Frank, Leiter E3-Series Business Development. „Das Produkt eignet sich gleichermaßen für die Luftfahrt- und Fahrzeugindustrie sowie den Maschinenbau. Mit E3-Topology können Produkte nun präziser und kostengünstiger entwickelt werden. Durchgängiges Engineering ersetzt Annahmen und Nacharbeit.“ Somit können Ingenieure die Funktionen eines elektronischen Systems festlegen, indem Funktionsblöcke angeordnet und deren Verbindungen definiert werden. Zahlreiche Details wie die Funktionen selbst, deren Verbindungen und Anordnung im Gesamtsystem sowie die Anzahl der Kabelbäume und Teilkabelbäume lassen sich während des Topologie-Designs festlegen. Bisher basierten die ersten Projektphasen auf Erfahrungswerten und Annahmen. Das ist jetzt jedoch nicht mehr nötig. Die in dieser Phase entwickelten Designinformationen lassen sich später als Basis für detaillierte Stromlaufpläne verwenden. Mit dem neuen Modul sind Konstrukteure von Maschinen in der Lage, das Layout von Bedienpanels und die Platzierung von Komponenten wie Motoren, Sensoren oder Not-Aus-Schalter schon in einer Entwurfszeichnung der gesamten Maschine festzulegen. Somit kann der Konstrukteur abschätzen, welche Kabel und Leitungen für eine optimale Leistung und Verbindung erforderlich sind. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

CAE

Altair gewinnt Airbus Benchmark

Altair konnte einen Benchmark für sich entscheiden, der im Ergebnis dazu führt, dass Airbus nun weltweit im Pre- und Post-Processing neue, auf HyperMesh und HyperView basierende Werkzeuge einsetzt.

mehr...

CAE-Software

Schnell zum richtigen Design

Altair bietet mit der Veröffentlichung der CAE-Softwaresuite Hyperworks 14.0 neue Technologien an, mit denen leistungsstarke, gewichtseffiziente und innovative Produkte ausgelegt und optimiert werden können.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

CAE-Software

Schnell zum richtigen Design

Altair bietet mit der Veröffentlichung der CAE-Softwaresuite Hyperworks 14.0 neue Technologien an, mit denen leistungsstarke, gewichtseffiziente und innovative Produkte ausgelegt und optimiert werden können.

mehr...
Anzeige

CAE-Lösungen

Eplan optimiert Info Center App

Eplan Software & Service hat seine Eplan Info Center App komplett überarbeitet. Anwender profitieren jetzt von einem deutlich verbesserten Handling durch einen Relaunch der Benutzeroberfläche und direkten Zugriff auf die aktuellen News oder...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

E-CAD-Software

Zuken legt zu

Das japanische, weltweit aktive, Unternehmen Zuken hat das Finanzergebnis für das am 31. März 2014 endende Geschäftsjahr bekanntgegeben.

mehr...

E-CAD/PLM

EDM-System für Elektrokonstruktion

Zuken hat eine Lösung für das Daten- und Prozess-Management in der Elektro-Konstruktion vorgestellt, das spezifisch für die Verwaltung von E3.series Konstruktionsdaten in ihrem nativen Format entwickelt worden ist.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite