Antriebssystem

Empfindliche Werkstücke schonend transportieren

Auf der Motek 2014 zeigte Stein Automation innovative Lösungen für einen effizienten Materialfluss. Das Schwarzwälder Unternehmen präsentierte ein Werkstückträger-Transportsystem live in Aktion. Herzstück der Anlage ist das Antriebssystem Softmove, das für einen materialschonenden und energiesparenden Transport von empfindlichen Gütern sorgt.

Dabei kommen EC-Motoren zum Einsatz, mit denen sich die Geschwindigkeit der Anlage stufenlos zwischen drei und 25 Metern pro Minute regeln lässt. Dies sorgt für einen besonders materialschonenden Transport und erhöht zudem die Energieeffizienz, da sich die Leistung exakt dem aktuellen Bedarf anpasst.

Mit dem System Softmove erwischt der Hersteller Stein zwei Fliegen mit einer Klappe: Einerseits werden empfindliche Werkstücke besonders schonend transportiert. Andererseits ermöglicht es durch das fein abgestimmte Bereitstellungssystem auch einen besonders schnellen Transport. Ein geringerer Verschleiß und niedrigerer Geräuschpegel sind weitere Vorteile des Antriebssystems.

Der Anwender erhält ein zuverlässiges und langlebiges Transportsystem, das durch niedrige Betriebskosten, einen geringen Wartungsaufwand und hohe Sicherheit für die beförderten Güter überzeugt. Am Messestand können sich die Besucher der Motek eingehender informieren: Hier zeigt das Unternehmen eine komplette Anlage live in Aktion. Neben dem Antriebssystem verfügt diese unter anderem über ein Überflur-Liftportal für einen einfachen Zugang in die Anlage sowie einen innenliegenden Handarbeitsplatz mit informativem Anzeigeterminal.

Anzeige

Der Hersteller hat die Flexibilität seiner Anlagen durch eine weitere innovative Komponente erhöht. In Stuttgart wird auch eine Ausgleichs-einheit zu sehen sein, die bestehende Höhenunterschiede überwindet. Über diese Einheit können somit individuell höhenverstellbare Arbeitsplätze angefahren werden. Für die Mitarbeiter verbessert sich damit die Qualität des Montageplatzes. Die Höhenregulierung ermöglicht die schnelle Anpassung an individuelle Arbeitsbedingungen und optimiert dadurch die Ergonomie. Aber auch anlagenbedingte Höhenunterschiede lassen sich einfach ausgleichen. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite