zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Werkstückträger-Transportsystem

Empfindliche Güter schonend transportieren

Stein Automation zeigt auf der Motek ein Werkstückträger-Transportsystem live in Aktion. Zu dessen Highlights gehören das von Stein entwickelte Antriebssystem SoftMove für den schonenden Transport empfindlicher Güter, ein höhenverstellbarer Handarbeitsplatz und ein neuer Werkstückträger-Schnelleinzug.

Sorgt für einen schonenden Transport empfindlicher Güter: das von Stein entwickelte System SoftMove.

Stein hat für seine Werkstückträger-Transportsysteme einen neuen Werkstückträger-Schnelleinzug entwickelt, der die Wechselzeit an den einzelnen Stationen verkürzt und damit die Produktionsleistung steigert. Die Innovation ermöglicht ein schnelleres Anfahren der Station und verbessert die Durchlaufzeiten. Ein Wechsel der Werkstückträger, beispielsweise mit den Maßen 240 x 240 Millimeter, dauerte bislang 1,5 Sekunden. Mit dem Schnelleinzug klappt dies in gerade einmal 0,5 Sekunden. Das spart insbesondere bei hohem Durchlauf deutlich Zeit. Der Schnelleinzug ist bei allen STEIN-Anlagen ab Baujahr 1992 ohne großen Aufwand nachrüstbar.

Werkstückträger-System live auf der Motek 2016..

Die flexiblen Werkstückträger-Transportsysteme kommen in einer Vielzahl von Branchen zum Einsatz. Dabei werden auch sensible Waren transportiert, die beispielsweise empfindlich auf Erschütterungen und Stöße reagieren. Mit seinem Antriebssystem SoftMove bewegt Stein Produkte schnell, schonend und energiesparend. Mittels EC-Motoren lässt sich die Geschwindigkeit der Anlage stufenlos zwischen drei und 25 Meter pro Minute regeln. Und dies besonders energieeffizient, da sich die Leistung exakt dem aktuellen Bedarf anpasst und deutliche Energieeinsparungen möglich sind.

Anzeige

Für mehr Ergonomie sorgt ein in das Transfersystem integrierter Handarbeitsplatz mit flexibler Höhenverstellung. Die Höhendifferenz wird von der Höhenausgleichseinheit (HAE) umgesetzt. Je nach Körpergröße, sitzender oder stehender Tätigkeit können Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz auf ihre individuellen Bedürfnisse einrichten. Damit erfüllt Stein die steigenden Anforderungen an ergonomische und gesundheitsschonende Arbeitsplätze in der Industrie.

Am Messestand konnten die Besucher modernste Antriebstechnik genau unter die Lupe nehmen: Das Unternehmen zeigte eine komplette Anlage live in Aktion. Neben dem Antriebssystem Softmove verfügte diese unter anderem über ein Überflur-Liftportal für einen einfachen Zugang in die Anlage sowie einen Handarbeitsplatz mit informativem Anzeigeterminal. Die Transportsysteme von STEIN sind modular aufgebaut und lassen sich ohne großen Aufwand umbauen und erweitern.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkstückträger

Bester Schutz

Von der Entwicklung über die Konstruktion bis zur Herstellung bietet Metdra innovative Werkstückträger aus Draht. Das Unternehmen besitzt eine hohe Wertschöpfung: Angefangen von der Entwicklung und Konstruktion  bis hin zur Endkontrolle liegt der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

EGS

Werkstückträgerstapel verarbeiten

Auf der AMB 2014 zeigt EGS auf 121 Quadratmetern einen Auszug aus der breiten Palette der hauseigenen Standardlösungen aus der Sumo-Baureihe. Im Mittelpunkt steht dabei in diesem Jahr ein komplett neu entwickeltes System: Der Sumo-Megaplex kann...

mehr...

Transportsystem

Für Lasten bis 3.000 kg

Knoll Maschinenbau zeigt auf der Motek das Montage- und Transportsystem TSS. Es bewältigt Lasten bis zu 3.000 kg und mehr je Werkstückträger. Transportwagen oder andere Vorrichtungen lassen sich ohne Hilfsmittel ein- und ausschleusen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite