Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Robotik + Handhabung> Navis auf dem Prüfstand

Yaskawa auf der AutomaticaRobotik- und Automatisierungslösungen für die Industrie 4.0

Sigma-7

Auf der Automatica hat Yaskawa sein Industrie 4.0-Konzept vorgestellt. Der integrative Ansatz umfasst aktuelle und neu entwickelte Motoman-Roboter ebenso wie Produkte und Lösungen aus der Antriebs- und Steuerungstechnik und eigens entwickelte Softwarelösungen.

…mehr

RundtischNavis auf dem Prüfstand

Mit dem Servoantrieb Fibrodrive Plus lassen sich die frei programmierbaren Fibrotor NC Universalrundtische jetzt auch autark, also ohne komplexe Peripherie einsetzen. Damit ergeben sich neue Freiheiten bei der Konstruktion eigenständiger Maschinen. So nutzt beispielsweise der Softwarespezialist ICT Software Engineering die intelligente Rundtischlösung aus dem Hause Fibro in einem Prüfstand für Navigationsgeräte.

sep
sep
sep
sep
Rundtisch: Navis auf dem Prüfstand

Das Potenzial von Navigationssystemen ist enorm. Ob unterschiedliche Routenprofile, dynamische Streckenführung oder intelligente Systeme mit integrierter Car-to-Car-Kommunikation – immer geht es darum, Software, Hardware und wechselnde Umgebungsbedingungen präzise aufeinander abzustimmen. Was auf freier Strecke noch einwandfrei funktioniert, kann sich bei Tunnelfahrten, Gebirgspässen oder einem Wolkenbruch schnell als kritisch erweisen. Mit einer Vielzahl realer Probefahrten versuchen Fahrzeug-, Karten- und Gerätehersteller in dem komplexen Zusammenspiel Fehler und Schwachstellen zu eliminieren. Einen Durchbruch in Sachen Effizienz verspricht der Navi-Simulator von ICT Software Engineering. Der kompakte Prüfstand kann Probefahrten durch Laboranwendungen reduzieren und die Kosten für Testfahrten sowie die Entwicklungszeit von Navigationssystemen spürbar senken.

Anzeige

ICT Software Engineering ist einer der führenden Anbieter, wenn es um die Entwicklung von Software für industrielle Standardanwendungen, Embedded Systems, Automatisierungslösungen sowie um die Integration und den Test von Hard- und Software für komplexe technische Produkte geht. In Europa arbeiten rund 900 Softwarespezialisten für das Unternehmen. Die Anwendungen reichen von medizinischen Geräten und digitalem Fernsehen über Navigations-, Verkehrs- und Transportsysteme bis hin zu Voice-over-IP-Lösungen.

Anhand des Hardware-Konzepts von ICT hat der Rundtischspezialist Fibro einen kompletten preisleistungsoptimierten Prüfstand konstruiert und auf die besonderen Anforderungen der Anwendung zugeschnitten. Mit über 150 verschiedenen Rundtisch-Typen bietet der Hersteller das weltweit umfangreichste Rundtisch-Programm aus einer Hand. Kernbestandteil dieser Lösung ist der elektromechanische Rundschalttisch Fibrotor RT.NC.12, der mithilfe des intelligenten Servoantriebs Fibrodrive Plus völlig eigenständig betrieben werden kann. Der kompakte Antrieb, der unmittelbar mit dem Rundtisch verbunden wird, besteht aus einem Servomotor und einer integrierten Steuerung. Er bietet optimale Voraussetzungen für die Konstruktion kleiner, eigenständiger Maschinen ohne komplexe Peripherie sowie für wirtschaftliche Retrofits großer Anlagen. Im Vergleich zu konventionellen Rundtischlösungen mit separater NC-Steuerung sinken die Investitionskosten um bis zu 50 Prozent. Zudem reduziert sich der Aufwand für die Integration und Inbetriebnahme: Der Servoantrieb wird über standardisierte Steckverbinder beziehungsweise einen USB-Anschluss mit Strom und Signalen versorgt. Mithilfe der intuitiv bedienbaren Software Servolink und einer integrierten Teach-In-Funktion ist er schnell mit dem PC programmiert. Dabei können bis zu 15 verschiedene Positionen vorgegeben werden. Zur Anbindung an übergeordnete Systeme gibt es den intelligenten Servoantrieb wahlweise mit SPS-, Profibus-, Profinet- oder CANopen-Schnittstelle. Das Modul verfügt über acht digitale Eingänge und zwei digitale Ausgänge. Es erfüllt die Eigenschaft „Sicherer Halt“ nach Performance Level e, die Schutzart IP65 sowie die ATEX Gruppe II, Kategorie 3 G/D.

Flüsterleise und vibrationsarm

Da in der Anwendung weder eine hohe Genauigkeit noch hohe Drehmomente oder Geschwindigkeiten erzielt werden müssen, entschied sich ICT für ein Downsizing des Antriebs, wodurch zusätzlich die Kosten deutlich gesunken sind. Auf den Teststand wirkt sich diese Einsparung nicht aus: Er arbeitet leise, mit minimalen Vibrationen und verfügt über eine ausreichende Beschleunigung, um Kurvenfahrten zu simulieren. Über Google Earth lassen sich beliebige Teststrecken definieren, die per GPS-Applikation auf dem Teststand simuliert werden. Mit Hilfe einer integrierten Kamera kann das Display des Navigationssystems auch während der Bewegungsphase überwacht werden. Der Drehtisch wird über CAN-Bus angesteuert und besitzt eine 150 mm große Mittendurchführung für den Drehverteiler, der per Schleifring Strom und Signale ans Navigationssystem durchleitet. Eine kompakte Umhausung und eine variable Klapptüre stellen sicher, dass der rollbare Teststand durch herkömmliche Labortüren passt. ee

Präzise in Position

Die im Navi-Simulator eingesetzte Rundtischbaureihe Fibrotor ist für Aufgaben konzipiert, die schnelle Schaltvorgänge mit optimierten Bewegungsabläufen erfordern. Jüngstes Modell der Baureihe ist der wartungsfreie Fibrotor ER. Mithilfe einer Gleitlagerung der Kurvenrollen erreicht dieser bei Kollisionen oder Notstopps eine maximale Sicherheit und Steifigkeit. Ohne elastische Antriebselemente arbeitet er vollkommen verschleißfrei.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Rundtische

RundtischeMehrachskombination mit vollwertiger Drehfunktion

Eine hocheffiziente Komplettbearbeitung von Serienteilen verspricht Fibro mit seiner neuen Mehrachskombination mit vollwertiger Drehfunktion.

…mehr
Föhrenbach Rundtisch der Baureihe RT1/RT2A

RundtischeMit hoher Steifigkeit

Die Rundtische der Baureihe RT1/RT2A von Föhrenbach zeichnen sich durch eine kompakte Bauart mit integrierter Präzisions-Wälzlagerung und Schneckentrieb aus. Hervorzuheben sind die hohe Momentsteifigkeit, hohe Plan- und Rundlaufgenauigkeit sowie die große Durchlichtöffnung.

…mehr
Fibro Highspeed-Rundtische

Highspeed-RundtischeFibro sorgt für kurze Schaltzeiten

Kurze Schaltzeiten, eine flexible Positionierung und einen attraktiven Preis versprechen die direkt angetriebenen Highspeed-Rundtische Fibrodyn DM von Fibro. Das größte Modell der Serie erzielt ein Spitzenmoment von 335 Nm und erlaubt Aufbaudurchmesser bis 1.

…mehr
Automatisierungstechnik: „Blumenstrauß an Kaufgründen“

Automatisierungstechnik„Blumenstrauß an Kaufgründen“

Beim Automatisierungsspezialisten Weiss aus Buchen im Odenwald geht es rund: 45 Jahre wurde das Unternehmen ausschließlich von der Gründerfamilie geleitet. Im September letzten Jahres wurde Dr. Thomas Grünewald neben dem geschäftsführenden Gesellschafter Uwe Weiß zum zweiten Geschäftsführer berufen. SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz sprach mit beiden über die jüngsten Unternehmensentwicklungen dieses Jahres - die Expansion in Europa, die Asien-Strategie und mehr…

…mehr
Gläserne Werkzeugmaschine: Schaeffler präsentiert System-Know-how

Gläserne WerkzeugmaschineSchaeffler präsentiert System-Know-how

Mit seiner "Gläsernen Werkzeugmaschine" will Schaeffler auf der EMO nicht nur optisch ein besonderes Highlight setzen. Zu sehen gibt es auch zahlreiche Lösungen für Vorschub- und Hauptspindel, Rundtisch und Linearachsen sowie für das Condition Monitoring.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung