Roboterzelle

Ohne spezielle Ausbildung

Bisher waren für verschiedene Werkzeugmaschinen jeweils angepasste Roboteranlagen nötig. Die mobile Roboterzelle der oberösterreichischen Promot Automation kann an verschiedenen Maschinen verwendet werden und ist überall einsetzbar. Ein Vorteil, der sich auch bei den Kosten signifikant niederschlägt. „Mit unseren neuen Roboterzellen stellen wir eine tolle Innovation vor. Mobile Roboterzellen, die an verschiedenen Werkzeugmaschinen verwendet werden können und damit mehrfach einsetzbar sind. Das schafft Investitionssicherheit, weil diese auch bei einem Maschinenwechsel weiter zum Einsatz kommen“, freut sich Geschäftsführer Hubert Pesendorfer. Die weiteren Vorteile gegenüber Sonderanlagen seien offensichtlich. „Die Programmierung und Handhabung ist einfach, die Zuverlässigkeit sehr hoch und das Kosten-Nutzen-Verhältnis ausgezeichnet.“ Damit eigne sich das neue Produkt aus Roitham vor allem auch für kleinere und mittlere Unternehmen.

Die Roboterzellen kommen bei der Be- und Entladung von Werkzeugmaschinen zum Einsatz. Dabei besteht die Roboterzelle aus einem Grundgestell und einem Roboter. Dazu gesellen sich Greiftechnik, Magazinschubladen, Steuerung und Software. Unabhängig vom verwendeten Robotertyp ist die Mensch-Maschine Schnittstelle und Visualisierung immer gleich. Das erleichtert die Einschulung und Bedienung enorm. Die Maschinenbediener benötigen keine spezielle Roboterausbildung.
Eingesetzt werden diese speziellen Roboterzellen in den vollautomatischen Produktionsbereichen der Industrie. Damit zeigt sich deutlich, wie sehr manuelle Tätigkeiten immer häufiger von vollautomatischen Lösungen ersetzt werden. Geschäftsführer Hubert Pesendorfer: „Wir haben das frühzeitig erkannt, uns darauf spezialisiert und können darum jetzt der Industrie die beste Lösung anbieten.“ ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Reingungslösungen

Optimierter Reinigungsprozess

Ecoclean präsentiert auf der Fachmesse parts2clean mit Scara den ersten speziell für den Einsatz in Roboterzellen entwickelte Manipulator. Er ersetzt die üblicherweise bei diesen Anlagen zur Entgratung und Reinigung von Powertrain-Bauteilen...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Roboterzellen

Gutes Team

Der Automatisierungs- und Fördersystemhersteller Asa bringt zwei kooperierende Roboter als Team für die Fertigung von Rotorträgern für Hybridantriebe aus der Automobilindustrie auf den Markt. Während ein Roboter das Produkt positioniert, entgratet...

mehr...
Anzeige

6-Achs-Roboter

Plasmaerzeuger automatisch handhaben

Ohne die Anwendung von Plasmatechnologien sind viele industrielle Prozesse nicht oder nur mit sehr hohem Aufwand realisierbar. Sie dürfen in Produktionsanlagen nur nicht zum Flaschenhals der gesamten Prozesskette werden. Deshalb wurde bei Relyon...

mehr...
Anzeige

Roboterzelle

Vier Sekunden pro Teil

Schleifen und schärfen in vier Sekunden: Diese sehr kurze Zykluszeit reicht den beiden Scara-Robotern in der Fertigungsanlage MRF 241834 von Martin Mechanic zum Teiletausch einer Wendeschneidplatte. Die Anlage wurde für die Holz- und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite