Vakuumerzeuger

Andrea Gillhuber,

Neue Kompaktejektoren

Eine neue Familie an Kompaktejektoren stellte Schmalz auf der Hannover Messe vor.

Die Kompaktejektoren der Serie SCPM von Schmalz. © Schmalz

Die Serie SCPM ist in drei Ausführungen erhältlich: Basic, Controlled oder Intelligent. Je nach Anforderung bieten die drei Varianten unterschiedliche Funktionen, zum Beispiel zur Einsparung von Druckluft oder zur Überwachung des Prozesses, sowie Schnittstellen wie IO-Link und NFC (Near Field Communication) zum Auslesen und Parametrieren der Geräte. Darüber hinaus können bis zu 16 Ejektoren zu einem Terminal mit einem Anschluss verblockt werden.

Eine weitere Neuerung ist ein Vakuum-Terminal, das optional über eine Ethernet- anstatt einer IO-Link-Schnittstelle und somit über die Echtzeitfähigkeit von Industrial-Ethernet-Standards wie Ethercat oder Profinet verfügt. Dadurch eignet sich der Ejektor auch für komplexe Prozesse, die synchron laufende Systeme erfordern.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schadstoffabsaugung

Staubtreiber

Seitdem Bayer MaterialScience 2015 in Covestro umfirmiert wurde, agiert das Leverkusener Polymer-Unternehmen eigenständig im Bereich der Forschung und Produktion von Hightech-Werkstoffen, wie Lacken, Klebe- und Dichtstoffsystemen, Polycarbonaten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Euroblech

Hohe Prozesstransparenz und sichere Handhabung

Zur Ermittlung des effektiven Energieverbrauchs einzelner Vakuum-Erzeuger innerhalb einer Anlage hat das Unternehmen J. Schmalz sein Ejektoren-Programm X-Pump konsequent weiterentwickelt. Es stellt dieses mit der High-End-Version SXPi-PC/SXMPi-PC...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite