Motek 2018

Intelligente Signaltechnik

Auf der Motek in Stuttgart präsentiert Werma Signaltechnik neben den innovativen Systemen zur Prozessoptimierung auch eine Konzeptstudie zur designorientierten Signalisierung.

Werma hat SmartMonitor entwickelt, um Prozesse schneller, schlanker, besser und effizienter zu machen – einfach auf Knopfdruck. © Werma Signaltechnik

Darüber hinaus wird Werma im Rahmen des Vortragsprogramms eine Antwort auf die herausfordernden Fragen zu Industrie 4.0, Digitalisierung und Vernetzung geben.

Neben den klassischen Signalgeräten zeigt das Unternehmen auf der Messe Lösungen, die Industrie 4.0 greifbar, erlebbar und sofort in der Praxis umsetzbar machen sollen. Bei den funkbasierten, innovativen Systemen zur Prozessoptimierung für die Industrie, Produktions- und Versandlogistik werden weltweit einzigartig Maschinen, Arbeitsplätze oder FIFO-Regale per Funk miteinander vernetzt. Sie stellen so eine einfache, nachrüstbare und fertige Lösung zur Reduzierung von Stillständen oder zur automatischen Nachschubsteuerung dar.

Werma bietet folgende Systeme zur Prozessoptimierung:

- StockSaver: Verwirklicht den Kanban der dritten Generation in der Produktionslogistik

- SmartMonitor: Lösung für Maschinen-Daten-Erfassungssysteme für produzierende Unternehmen

- AndonSpeed: Andon-System zur Optimierung von Prozessen im Versandhandel

Konzeptstudie designorientierte Signalisierung. © Werma Signaltechnik

Konzeptstudie zur designorientierten Signalisierung

Die Differenzierung über das Design und die User Experience bei der Produktentwicklung hat sich auch im Maschinen- und Anlagenbau etabliert. Dadurch werden funktionale Elemente der Signaltechnik ins Design des jeweiligen Maschinenbauers integriert.

Anzeige

Der Hersteller von Signalgeräten ist im Thema „Warnen, Leiten, Schützen“ verortet und hat die  Integration der Signalisierung von Maschinenzuständen in die Designsprache des jeweiligen Maschinenbauers im Blick. Deshalb präsentiert Werma auf der Motek 2018 erstmals eine Konzeptstudie zur integrierten designorientierten Signalisierung.

Motek, Halle 8, Stand 8218

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Planetengetriebe

Für hohe Radiallasten

Zur Motek hat Neugart das Planetengetriebe NGV vorgestellt, das gezielt auf den Einsatz in fahrerlosen Transportfahrzeugen (engl. Abk. AGV) zugeschnitten ist. Dabei sind die Lager so ausgeführt und platziert, dass sie am Abtrieb hohe Radiallasten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Monitoring-Software

Kennzeichnungsanlagen kontrollieren

Mit der neuen Monitoring-Software „Bluhmware Cockpit Software“ lassen sich per Ethernet und WLAN ansteuerbare Kennzeichnungsanlagen von Bluhm Systeme kontrollieren und steuern. Etwa sind Materialstand oder Ist-Zustand der einzelnen Systeme...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sicherheitszuhaltung

Zuhaltekraft von 10.000 N

Die Sicherheitszuhaltung AZM400 mit einer Zuhaltekraft von 10.000 N zeigt Schmersal auf der Motek. Aufgrund des zweikanaligen Entsperrsignals erreicht diese Sicherheitszuhaltung die Leistungswerte PL e beziehungsweise SIL 3.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite