Vereinzelner

Im Schlankeitsfieber

befinden sich derzeit auch die Vereinzelner von Rollenfördersystemen, die ein oder mehrere auflaufende Werkstückträger an definierten Anlageflächen stoppen. Sie sollen die Werkstücke und die Komponenten der Transfersysteme schonen. Der Einbau war bislang schwierig. Die für hohe Gewichte prädestinierten Vereinzelner wurden mit Sonderanschlagplatten an die Einbausituation angepasst, das heißt, die Anschlagplatten wurden um den Rollendurchmesser verlängert. Für diesen Anwendungsbereich hat Wörner in Denkendorf nun die schlanken Varianten DBSUSR 400 und DBSUSR 1000 entwickelt. Sie können zwischen den Rollen montiert werden und sparen so die langen Anschlagplatten. Das verringert letztlich den Hebelarm, schont die Führungen im Gerät und ermöglicht damit das Dämpfen höherer Gewichte.

Wie alle Vereinzelner stoppen auch die neuen Varianten ein oder mehrere auflaufende Werkstückträger an definierten Anlageflächen. Mit einer stufenlos einstellbaren Dämpfung erfolgt dies bei der kleineren Variante bis 400 Kilogramm pneumatisch und bei der Variante bis 1.000 Kilogramm pneumatisch-hydraulisch. Beide Varianten sind bei Bandgeschwindigkeiten von 6 bis 36 Meter/Minute einsetzbar. Die obere und untere Position der Anschlagplatte erkennen die Vereinzelner mittels Näherungsschalter. Mit einer 3.000 Kilo-Variante wird das Unternehmen die Schwergewichtsklasse auch in der schlanken Baureihe komplettieren.

Anzeige

Wörner wurde 1965 gegründet und hat heute Niederlassungen in Europa, den USA und Asien. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vereinzeler

Fräulein Rühr-mich-nicht-an

und andere zerbrechliche Teile helfen die Vereinzeler Delta EL von Wörner sanft zu fördern. Damit erhöhen sie auch die Anlagenperformance. In den Vereinzelern übernimmt eine elektrisch angetriebene Kulisse das Heben, Absenken und Ausfahren des...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Mensch-Roboter-Kollaboration

Cobots for Power

Seit über einem Jahr stapelt „James“ im Zwei-Schicht-Betrieb pro Tag 2.400 Verpackungseinheiten – ohne Pause, ohne Rast. In seinem Aufgabengebiet, der Palettierung von verpackten Kabelzweigkästen, konnte er in diesem Zeitraum die Prozesseffizienz...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite