Ti:Saphir-Laser

Laser mit großem Wellenlängenbereich

Für Ultrakurzpuls-Anwendungen (100 Femtosekunden) wie die zeitaufgelöste Spektroskopie und das Multiphotonen-Imaging hat Spectra-Physics einen Leckerbissen zu bieten. Nämlich einen Ti:Saphir-Laser mit 2,5 Watt mittlerer Leistung, der einen weiten Abstimmbereich von 700 bis 1020 Nanometer abdeckt. Vorteilhaft ist dies insbesondere bei experimentellen Anordnungen, wo nun bei einem relativ einfachen Versuchsaufbau die Laserwellenlänge in weiten Grenzen modifizierbar ist. Dadurch wird vielfach ein zweiter Infrarotlaser überflüssig.

Durch den größeren Abstimmbereich ist zudem die Zweiphotonenanregung aller gängigen Fluorophore möglich, einschließlich fluoreszierender Proteine. In der nichtlinearen Spektroskopie mit ihrem hohen Pulsenergiebedarf ist der vollständig computergesteuerte Laser ebenso einsetzbar wie im bereits erwähnten Multiphotonen-Imaging, wo damit ein tieferes Eindringen in das Zellgewebe realisierbar ist. Echtzeit-Anregungsmessungen werden durch die schnelle, gleichmäßige und automatische Abstimmung der Wellenlänge erleichtert. Wegen der hohen Richtungsstabilität des Laserstrahls muss die Versuchsanordnung nicht ständig nachjustiert werden. Zu guter Letzt soll der Laser durch seine speziellen Laserdioden besonders zuverlässig arbeiten.rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Laser-Bearbeitungszentrum

Um Plagiatorenkämpfe

rechtlich abzusichern, empfiehlt es sich, seine Waren zu markieren. Mit seinen fein fokussierten, hochenergetischen Pulsen ermöglicht das Wombat All-in-one-Laser-Bearbeitungssystem, Markierungen auch im Inneren zu erzeugen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite